AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Modellvorstellung Bugatti La Voiture Noire

Zum 110. Geburtstag legt Bugatti den Hypersportwagen „La Voiture Noire“ als Einzelstück auf. Kostenpunkt: elf Millionen Euro.

Mit dem Einzelstück „La Voiture Noire“ hat sich Bugatti zum 110-jährigen Juliläum wohl selbst das schönste Geschenk gemacht.

BUGATTI

„Das schwarze Auto“ ist eine Reminiszenz an das seit dem Zweiten Weltkrieg verschollene „La Voiture Noire“ des Typ 57 SC Atlantic, der von Jean Bugatti – Sohn des Firmengründers Ettore – kreiert wurde und eines der berühmtesten Fahrzeuge der Welt ist.

BUGATTI

Der verlängerte Vorderwagen streckt den Hypersportler, die Wespentaille konturiert das Coupé. Die Stoßfänger integrieren sich sanft in die Karosserie, die Windschutzscheibe scheint in die Seitenscheiben fließend überzugehen, wie das Visier eines Helms.

BUGATTI

Jedes Bauteil wurde mit der Hand erschaffen, die Karosserie in Sichtcarbon glänzt tiefschwarz, unterbrochen nur durch eine ultrafeine Kohlefaserstruktur.

BUGATTI

Im Mittelpunkt der Schöpfung steht der 16-Zylinder-Motor. Mit seinen acht Litern Hubraum leistet er 1500 PS sowie ein Drehmoment von 1600 Newtonmetern. Von der unbändigen Kraft zeugen sechs Auspuffendrohe am Heck.

BUGATTI

Bevor wir jetzt über einen Banküberfall nachdenken: „La Voiture Noire“ ist längst verkauft. Das Unikat ging für sage und schreibe elf Millionen Euro (vor Steuer) an einen Bugatti-Enthusiasten. Damit ist er der teuerste Neuwagen aller Zeiten.

BUGATTI
Zurück zum Artikel
1/6

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.