AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ModellpflegeDer 5er BMW aus und für Österreich

Im deutschsprachigen Raum ist der neue BMW 518d exklusiv in Österreich zu haben. Zu Preisen ab 48.900 Euro.

Den 5er BMW gibt es jetzt auch als 518d © BMW
 

Das jüngste Mitglied von BMWs Motorenfamilie hält in den 5er Einzug: Und zwar im deutschsprachigen Raum exklusiv in Österreich. Mit dem neuen 2-Liter-Dieselmotor aus dem oberösterreichischen Motorenwerk in Steyr, der 150 PS leistet, ist der 518d als Limousine mit 116 g CO2 pro km unterwegs. Auch die Emissionen des Touring können sich mit 123 g CO2 auf einem Kilometer sehen lassen.

Der 518d ist für Flotten- und Fuhrparkbetreiber oder Dienstwagenfahrer besonders interessant, denn aufgrund des optimierten Antriebs wird lediglich eine NoVA-Abgabe von 5 (Limousine, ab 48.900 Euro) beziehungsweise 7 (Touring, ab 52.450 Euro) Prozent fällig.

Modellvorstellung: 5er BMW

In den ersten sechs Generationen wurden mehr als 7,6 Millionen Fahrzeuge der BMW 5er-Reihe verkauft. Große Reifenspuren für die siebte Auflage, die dem Münchner Flaggschiff, dem 7er, so nahe kommt wie noch nie zuvor.

BMW

Das gilt nicht nur für die Größe: Die Außenmaße sind leicht auf 4935 Millimeter Länge gewachsen. In der Breite misst der 5er 1868 Millimeter, in der Höhe 1466 Millimeter.

BMW

Das Kofferraumvolumen liegt bei 530 Litern. Dennoch haben die Bayern das Gewicht der Limousine je nach Modell um bis zu 100 Kilogramm gesenkt.

BMW

Mit seinem neu konstruierten Fahrwerk mit neuer Dämpfertechnologie und Leichtbaubremsanlage, der klassischen Achslastverteilung von 50:50, Allradantrieb und Vierradlenkung wird der 5er auch diesmal fahrdynamisch nichts anbrennen lassen.

BMW

Zum Marktstart am 11. Februar 2017 rollt der 5er mit vier Motorisierungen (Vier- und Sechszylinder, Benziner und Diesel), wahlweise mit Hinterrad- oder Allradantrieb.

BMW

Der neue Zweiliter-Reihen-Vierzylinder im BMW 530i stellt ein Drehmoment-Maximum von 350 Newtonmetern zur Verfügung und entwickelt eine Spitzenleistung von 252 PS. Sein Durchschnittsverbrauch beträgt kombiniert 5,4 Liter/100 km, das ist eine CO2-Emission von 126 g/km.

BMW

Die vorläufige Spitzenmotorisierung im 540i leistet 340 PS. Der Dreiliter-Reihen-Sechszylinder wartet mit einem Drehmoment von 450 Newtonmetern auf. Im Schnitt verbraucht er 6,5 l/100 km, das ist ein CO2-Wert von 150 g/km.

BMW

Der 520d bietet mit seinem Vierzylinder-Diesel 190 PS und ein Drehmoment-Maximum von 400 Newtonmetern. Verbrauch und CO2-Emission liegen bei 4,1 l/100 km und 108 g/km für den Handschalter, mit 8-Gang-Steptronic sind es 4 l/100 km und 107 g/km.

BMW

Mit 265 PS und einem maximalen Drehmoment von 620 Newtonmetern übertrifft der Reihen-Sechszylinder im 530d seinen Vorgänger deutlich. Trotzdem begnügt er sich mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,5 l/100 km und einer CO2-Emission von 118 g/km. Den Sprint von 0 auf 100 km/h ist in 5,7 Sekunden erledigt.

BMW

Schon kurz nach Marktstart ergänzt BMW das Angebot für die neue 5er Limousine um drei weitere Motorisierungen.

BMW

Im BMW 520d EfficientDynamics Edition mit 8-Gang-Steptronic präsentiert sich der 190 PS starke Vierzylinder-Diesel in seiner effizientesten Form und verhilft der Limousine mit nur 102 g/km zum geringsten CO2-Ausstoß in seiner Klasse (entspricht einem Durchschnittsverbrauch von 3,9 l/100 km).

BMW

Mit dem BMW 530e iPerformance startet ebenfalls im März 2017 die 5er-Limousine mit Plug-in-Hybridantrieb. Die Kombination aus dem elektrischen Antriebskonzept BMW eDrive und einem Vierzylinder-Benziner wirft CO2-Emissionen von nur 46 g/km (2 l/100 km) in die Waagschale. Die Systemleistung beträgt 252 PS.

BMW

Den vorläufigen sportlichen Höhepunkt der neuen BMW-5er-Reihe markiert ab März 2017 der M550i xDrive, dessen V8-Motor mit 462 PS und 650 Newtonmetern Drehmoment antritt. Den Spurt von 0 auf 100 km/h erledigt der BMW in 4 Sekunden. Der kombinierte Verbrauch liegt bei 8,9 l/100 km (CO2-Emissionen 204 g/km).

BMW

Wie es heute zum guten Ton gehört, bietet die neue 5er-Reihe einige Assistenzsysteme. Dafür verfügt sie serienmäßig über eine Stereokamera, die im Zusammenspiel mit optionalen Radar- und Ultraschallsensoren die Umgebung des Fahrzeugs überwacht.

BMW

Neben einem Ausweichassistenten und der Querverkehrswarnung sind auch der Spurwechselassistent sowie der Spurhalteassistent mit aktiven Seitenkollisionsschutz an Bord. Letzterer überwacht die Fahrspuren und das Verkehrsgeschehen und unterstützt den Fahrer bei drohenden Kollisionen aktiv mit einem korrigierenden Lenkeingriff.

BMW

Die Funktionen der optional verfügbaren Aktiven Geschwindigkeitsregelung (Active Cruise Control, ACC) und des Lenk- und Spurhalteassistenten wurden erweitert. Dazu gehört die Übernahme von Geschwindigkeitsbeschränkungen, wobei der Fahrer eine Anpassung von plus/minus 15 km/h vorgeben kann. Aus dem Stillstand bis 210 km/h nimmt das Fahrzeug dem Fahrer auf Wunsch Gas geben, Bremsen und Lenken ab.

BMW

Für eine noch einfachere Bedienung soll das Infotainmentsystem der nächsten Generartion sorgen. In der Topausstattung werden Navigation, Telefon, Unterhaltungsangebote und Fahrzeugfunktionen auf einem hochauflösenden 10,25-Zoll-Bildschirm dargestellt.

BMW

Die Steuerung erfolgt je nach Vorliebe des Fahrers über den iDrive Controller, über Sprache, Gesten oder durch direktes Berühren der Display-Schaltflächen.

BMW

In puncto Vernetzung werden BMWs ConnectedDrive-Angebote durch neue Dienste ergänzt: Dazu gehören das neue Angebot ParkNow für das digitale Reservieren und Bezahlen von Stellplätzen, die intelligente Parkplatzsuche On-Street Parking Information und der optional verfügbare Parkassistent, der freie Plätze detektiert und das Fahrzeug automatisiert einparkt.

BMW

Mit dem optionalen Remote Parking kann die 5er-Limousine wie schon der große Bruder 7er über den Fahrzeugschlüssel ferngesteuert in engste Parklücken manövriert werden.

BMW
1/20

Modellpflege: BMW 5er Touring

Gegenüber dem Vorgängermodell ist der neue BMW 5er Touring in der Länge um 36 auf 4943 Millimeter, in der Breite um 8 auf 1868 Millimeter und in der Höhe um 10 auf 1498 Millimeter gewachsen. Auch der um 7 auf 2975 Millimeter erweiterte Radstand kommt dem optimierten Platzangebot für Insassen und Gepäck zugute.

BMW

Das Kofferraumvolumen ist auf 570 bis 1700 Liter gewachsen. Die Zuladung wurde je nach Modellvariante um bis zu 120 auf 720 bis 730 Kilogramm erhöht. Auch auf die banalen Alltagsdisziplinen haben die Münchner den Edel-Hecklader bestens vorbereitet: Er hat eine im Verhältnis 40:20:40 teilbare Fondsitzlehne, die per Tastendruck vom Kofferraum aus elektrisch umgeklappt werden kann.

BMW

Dazu kommt das separat zu öffnende Heckfenster und die automatische Heckklappenbetätigung, die optional auch das berührungslose Öffnen und Schließen ermöglicht. Die Laderaumabdeckung und das Gepäcktrennnetz sind in separaten Kassetten untergebracht, die sich in passenden Aussparungen unterhalb des Gepäckraumbodens verstauen lassen.

BMW

Den Inenraum kennen wir bereits aus der Limousine. Das bis zu 10,25 Zoll große Control-Display ist jetzt als freistehender Flatscreen mit Touch-Funktion ausgeführt. Für zusätzliche Vielfalt bei der Art der Bedienung sorgt die weiterentwickelte Spracheingabe ebenso wie die Gestiksteuerung. Die Projektionsfläche des Head-up Displays fällt um bis zu 70 Prozent größer aus. Die kabellose Einbindung von Smartphones ermöglicht auch die Nutzung von Apple CarPlay und wird um die Möglichkeit zum induktiven Laden ergänzt.

BMW

Auf allen Sitzplätzen steht spürbar mehr Kopf-, Schulter- und Beinfreiheit zur Verfügung. Eine optimierte Lehnenkontur, die längere Sitzfläche und ein Plus an Kniefreiheit steigern den Reisekomfort im Fond. Der Akustikkomfort wird durch optimierte Schallisolierung an der Windschutzscheibe, am Dachhimmel und im Bereich des Gepäckraums gesteigert. Die erweiterte Innenraumbreite ermöglicht das sichere und komfortable Fixieren von bis zu drei Kindersitzen im Fond.

BMW

Zum Verkaufsstart im Juni 2017 stehen vier Motoren zur Auswahl. Weitere Varianten, sowohl mit klassischem Hinterrad- als auch mit Allradantrieb, folgen im Laufe des Jahres. Die Preise verraten die Bayern noch nicht. Im neuen 530i Touring erzeugt ein 2 Liter großer Vierzylinder-Benziner eine Höchstleistung von 252 PS und ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern, die von einer serienmäßigen 8-Gang-Automatik verwaltet werden.

BMW

Dieselbe Schaltbox, ein 3 Liter großer Reihensechszylinder-Ottomotor und Allradantrieb bilden die Antriebstechnik des 540i xDrive Touring. Seine Leistung liegt bei 340 PS und einem maximalen Drehmoment von 450 Newtonmetern.

BMW

In Österreich werden die Kunden wohl eher zum 520d Touring greifen: Der Vierzylinder-Diesel erzeugt aus einem Hubraum von 2 Litern eine Leistung von 190 PS und ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Er wird serienmäßig mit einem 6-Gang Handschaltgetriebe und optional mit der 8-Gang-Automatik angeboten. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch liegt bei 4,5 Litern (119 g CO2/km).

BMW

Die Motorenpalette zum Marktstart komplettiert der 3 Liter große Reihensechszylinder-Diesel, der es auf 265 PS und ein maximales Drehmoment von 620 Newtonmetern bringt. Er kann sowohl mit Hinterrad- als auch mit Allradantrieb kombiniert werden und ist an die 8-Gang-Automatik gekoppelt. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch beläuft sich auf 4,7 beziehungsweise 5,3 Liter bei der Allradversion (124/139 g CO2/km).

BMW

Damit der 5er Touring seinem Ruf als Sportler unter den großen Kombis gerecht wird, gehört eine Hinterachs-Luftfederung mit automatischer Niveauregulierung zur Serienausstattung. Optional werden die Dynamische Dämpfer Control, das System Adaptive Drive mit aktiver Wankstabilisierung, die nun auch in Verbindung mit xDrive verfügbare Integral-Aktivlenkung und das M-Sportfahrwerk einschließlich Fahrzeugtieferlegung um 10 Millimeter angeboten.

BMW

Mit neuen Assistenzsystemen liebäugelt der Hinterlader mit dem teilautonomen Fahren: Neben der Querverkehrs- und Vorfahrtswarnung sind auch der Spurwechsel- und der Spurhalteassistent mit aktivem Seitenkollisionsschutz und die Ausweichhilfe an Bord. Die neuen Systeme bieten Lenk- und Spurführungsunterstützung vom Schritttempo bis zu einer Geschwindigkeit von 210 km/h.

BMW

Bei der Nutzung der Aktiven Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion genügt ab sofort ein Knopfdruck, um ein von der Speed-Limit-Info erkanntes Tempolimit zu berücksichtigen. Neben dem Parkassistenten steht nun auch die Funktion „Ferngesteuertes Parken“ zur Verfügung.

BMW
1/12

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.