AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Modellvorstellung Honda CR-V

Der Honda CR-V hat sich neu erfunden und ist erstmals als Siebensitzer zu haben.

Das weltweit meistverkaufte SUV seiner Klasse hat sich neu erfunden. Und das nicht nur optisch. Der Radstand des Honda CR-V fällt im Vergleich zu seinem Vorgänger um 30 Millimeter länger aus und das SUV ist in der Breite auf 2,12 Meter gewachsen (Außenspiegel inklusive). Deshalb kann man den in der Länge 4,6 Meter messenden Japaner auch erstmals als Siebensitzer (nur in Verbindung mit Allrad) ordern.

HONDA

Auch der Kofferraum ist breiter und tiefer als bisher, verfügt über eine längere Ladefläche und einen zweistufigen Ladeboden, die Heckklappe ist elektrifiziert. Innen sorgt eine dreifach verstellbare Ablage in der Mittelkonsole für mehr Flexibilität

HONDA

Die im Verhältnis 60:40 teilbaren Rücksitze geben beim Fünfsitzer einen bis zu 1756 Liter fassenden Stauraum frei. Der Basiswert liegt bei 561 bzw. 150 Litern beim Siebensitzer.

HONDA

Der Turbobenziner mit 1,5 Litern Hubraum leistet in Verbindung mit dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe 173 PS, in der Variante mit stufenlosem CVT-Getriebe sind es 193 PS. Das maximale Drehmoment beträgt 220 bzw. 243 Newtonmeter.

HONDA

Je nach Antrieb und Getriebe liegen die Verbrauchswerte zwischen 6,3 und 7,1 Litern auf 100 Kilometern (143 bis 162 g CO2/km). Als Handschalter hat man die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb, die CVT kommt standardmäßig in Kombination mit 4x4.

HONDA

Die Soft-Touch-Konsole zieht sich über die gesamte Breite des Innenraums. Die Innenverkleidung der Türen sowie der untere Bereich des Armaturenbretts sind in einer weichen, eleganten Holzoptik gestaltet, während die Lüftungsdüsen, das Lenkrad, die Türgriffe sowie das Bedienfeld der Klimaanlage in Metalllook ausgeführt sind.

HONDA

Zusätzlich zum 7-Zoll-Display hinter dem Lenkrad gibt es einen zentralen Touchscreen. Das neue Infotainmentsystem bietet vereinfachte Bedienung und Smartphone-Unterstützung über Apple CarPlay und Android Auto.

HONDA

Besonders stolz ist man bei Honda auf das neue Fahrwerk des CR-V. Eine Premiere ist auch das elektronische Stabilitätssystem „Agile Handling Assist“: Das System reagiert auf Lenkimpulse mit leichter, kaum spürbarer Unterstützung.

HONDA

Und auch ganz neu ist die „Active Noise Cancellation“, das aktiv gegen unliebsame Geräusche vorgeht.

HONDA

Die aktiven Sicherheitstechnologien hat Honda unter dem Begriff „Sensing“ zusammengefasst. Dazu zählen ein Kollisionswarner inklusive Notfallfunktion, ein Spurhalter mit Lenkunterstützung, eine adaptive Geschwindigkeitsregelung (mit Stauassistent bei Automatikgetriebe), Verkehrszeichenerkennung inklusive Geschwindigkeitsbegrenzer, und, und, und.

HONDA
Zurück zum Artikel
1/10
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren