AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Modellpflege BMW M5 Competition

BMW pumpt dem M5 in der Competition-Version ab Juli mit noch mehr Muskeln auf.

Noch einmal 25 PS mehr als der M5 – der nun auch nicht gerade schmalbrüstig motorisiert ist – bringt die Version Competition an den Start. 625 PS aus dem 4,4 Liter großen V8-Triebwerk mit zwei Turbos, nochmals direkteres Ansprechverhalten und eine spezifische Fahrwerksabstimmung standen im Lastenheft ganz oben.

BMW

Was sich auch im auf 3,3 Sekunden reduzierten Wert für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h niederschlägt. Die Tempo-200-Marke erreicht der Allradler aus dem Stand nach 10,8 Sekunden – 0,3 Sekunden früher als beim „normalen“ M5.

BMW

Das modellspezifische Fahrwerks-Setup des Competition umfasst neben einer Tieferlegung um sieben Millimeter gezielte Modifikationen in den Bereichen Radaufhängung, Federung und Dämpfung.

BMW

Schon im Modus „Comfort“ ist das Fahrwerk jetzt straffer, in der Einstellung „Sport“ wird das für die Testfahrten auf der Nordschleife des Nürburgrings ideale Dämpfer-Kennfeld aktiviert.

BMW

Die Kraftübertragung erfolgt auch beim neuen BMW M5 Competition über eine Acht-Gang-Automatik. Um ein Maximum der Kraft auf die Straße zu bringen, tut sich der Allradantrieb mit dem aktiven Differenzial an der Hinterachse zusammen.

BMW

Und wenn man mag – und sich traut – kann man per Tastendruck die Einstellung 2WD mit reinem Hinterradantrieb wählen. Zur Serienausstattung gehört eine doppelflutige und klappengesteuerte M-Sportabgasanlage mit Endrohrblenden in Schwarzchrom.

BMW

Zu erkennen ist der M5 Competition an der Einfassung der Kühlergrillniere, Ziergittern in den M-typischen Kiemen, Außenspiegelkappen und der Blende für die hintere Stoßfängerverkleidung in hochglänzendem Schwarz.

BMW

Eine weitere Besonderheit sind die vollständig in Wagenfarbe lackierten Türöffner. Darüber hinaus ist nicht nur der Heckspoiler in hochglänzendem Schwarz ausgeführt, sondern auch das „M5“ Emblem auf der Kofferraumhaube, das außerdem um den Schriftzug „Competition“ ergänzt wird.

BMW

Im Interieur weisen ein dezentes Streifendesign in den Farben der BMW M GmbH für die Sicherheitsgurte und Fußmatten mit spezifischem Keder auf den Sonderstatus des Competition hin. Zur Serienausstattung gehören zudem exklusive 20-Zöller im Y-Speichendesign und in Bicolor-Ausführung.

BMW
1/9
Kommentieren