Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KultkistenDer Nash Metropolitan war ein Baby ohne Boom

Wäre spannend zu wissen, wen die Jungs von Nash gefragt haben, als sie ihren Vorstand mit einer Studie zum Bau eines Kleinwagens überredeten. Gekauft hat den Metropolitan nämlich so gut wie niemand. Abgesehen von ein paar echten Hochkarätern.

Im Hintergrund steht ein sehr kleines Flugzeug: Der Metropolitan sah aus wie ein Straßenkreuzer - nur im Format eines Ruderboots © KK
 

Und am Ende wollte es wieder keiner gewesen sein: Während die meisten US-Hersteller in den 1950ern (und in Wahrheit bis heute) dem Leitsatz "Bigger is better" folgten, schlug die Nash Motor Company einen anderen Weg ein: Marktstudien ergaben nämlich, dass ein Kleinwagen zum Kampfpreis den amerikanischen Autofahrern als Ersatz für die opulenten Straßenkreuzer durchaus gefallen könnte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren