AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KultkistenDer Reliant Scimitar war der Kombi des Königshauses

Im Dienst Ihrer Majestät: Der Reliant Scimitar war einer der treuesten Begleiter von Prinzessin Anne.

Als Shooting Brake wurde der Scimitar von 1968 bis 1990 gebaut © KK
 

Kein Autohersteller auf der Welt hatte eine so eigenartige Modellpalette wie Reliant. Zum einen deckten die Briten mit ihren Dreiradfahrzeugen mit Kunststoffkarosserie wie dem Robin (ja, das komische Vehikel aus Mr. Bean, das in Kurven gerne umfällt) die niedrigsten Mobilitätsbedürfnisse ab. Zum anderen strebten sie mit dem Scimitar (deutsch: Krummsäbel) ab 1965 nach höheren Weihen: Die ersten Jahre fristete er als Coupé mit Stufenheck, aber der Engländer hat nun einmal gerne ein bissl Platz für Hund, Golfbag und Picknickkorb.

Heckklappe und umlegbare Rücksitze für einen praktischen Touch Foto © KK

Das brachte den in Wien geborenen Designer Tom Karen zum Grübeln - und bescherte der Welt 1968 schließlich das erste Kombicoupé in Serienproduktion. Markenzeichen waren die gläserne Heckklappe und die damals hochmoderne GFK-Karosserie, mit der die Sechszylinder aus dem Hause Ford leichtes Spiel hatten.

Und so wurde der Scimitar zum It-Auto der hippen Briten mit gut gefülltem Börserl. Die wohl berühmteste Pilotin des Shooting Brakes ist Prinzessin Anne, die Tochter der Queen. Nicht weniger als neun Stück hat sie seit 1970 besessen. Einer soll noch immer in ihrer Garage stehen. 1986 hätte eigentlich Schluss sein sollen mit der Produktion, aber die Middlebridge Company baute den Scimitar mit modernisierter Technik bis 1990 weiter. So hat er quasi sich selbst überlebt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren