MENSCHEN IN BEWEGUNGEin Norweger fährt einen Ford Focus RS – als Taxi

Evald Jåstads Stammgäste nennen das Taxi, das in nur 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt, unter Anspielung auf die Lackierung „Blauer Blitz“.

Evald Jåstads mit seinem Ford Focus RS © Falkeblikk AS
 

Was den Weg zum Kindergarten betrifft, so genießt Martin, der Sohn des norwegischen Taxifahrers Evald Jåstads, zweimal täglich eine 16 Kilometer lange Autofahrt durch atemberaubende skandinavische Landschaften. Einheimische und Touristen dürfen sich ebenfalls auf eine ganz besondere Taxifahrt mit Evald Jåstads freuen – denn seit eineinhalb Jahren kommt in der norwegischen Ortschaft Odda sein Ford Focus RS für die Personenbeförderung zum Einsatz.

Es dürfte sich um das weltweit erste Taxi handeln, das auf diesem 350 PS starken RS-Modell basiert. Stammgäste nennen das Fahrzeug, das in nur 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt, in Anspielung auf die Lackierung „Blauer Blitz“. Zahlreiche Besucher der Trolltunga-Klippen von Odda tragen ebenfalls zur Verbreitung der Geschichten über dieses nicht alltägliche Taxi bei.

Der "Blaue Blitz" im Dienst Foto © Falkeblikk AS

„Es gibt nicht viele Menschen, die behaupten können, dass sie ihren Traum leben. Aber ich bin definitiv einer von ihnen“, sagt der 36-jährige Vater von zwei Kindern, der in nur 18 Monaten 127.000 km im Ford Focus RS zurückgelegt hat. „Wenn ich meinen Sohn Martin in den Kindergarten fahre, fordert er unterwegs ständig ‚Bånn gass!‘, was so viel heißt, dass ich Gas geben soll“.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.