AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gebrauchtwagen-CheckWie gut ist der Audi A8 Typ D4?

Aus zweiter Hand und trotzdem erste Wahl? Unsere ÖAMTC-Experten wissen es.

2010 bis 2017: die dritte Generation des Audi A8 © AUDI
 

Zum dritten Mal im Luxus schwelgen ließ Audi seine Kunden 2010 mit der Neuauflage des A8. Seine Aluminiumkarosserie war um acht Zentimeter gewachsen (5,14 m/5,27 m mit langem Radstand). Luftfederung und eine ganze Reihe an Assistenzsystemen waren serienmäßig an Bord, genauso wie Allrad. 2011 kam eine Einstiegsversion (3.0 TDI, 205 PS) mit Frontantrieb auf den Markt.

Foto © AUDI

Auf Motoren mit vier bis zwölf Zylindern erstreckte sich die Benzinerpalette (290 bis 500 PS). Dazu kamen noch ein Hybrid (245 PS) und die Topmodelle S8 (520/605 PS). Dieselseitig reichte die Leistung der V6 und V8 von 204 bis 385 PS. 2013 bekam der A8 eine Modellpflege, bevor er 2017 von der vierten Generation abgelöst wurde.

Aktuelle Angebote zu diesem Modell auf willhaben.at

Stärken & Schwächen

+ Der A8 punktet mit sehr guter Verarbeitung und sehr hoher Zuverlässigkeit.
+ Der Audi bietet viel Komfort und eine große Motorenpalette.
+ Die Limousine hat eine sehr gute Sicherheitsausstattung an Bord.

- Die Preise für Unterhalt und Ersatzteile für die Oberklasselimousine sind hoch.
- Ein Fall für die Werkstatt: Spiel in der Lenkung ist ein typischer Defekt.
- Gewichtsbedingt ist die Bremsanlage des A8 verschleißfreudig.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren