AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gebrauchtwagen-CheckWie gut ist der Toyota Prius III?

Aus zweiter Hand und trotzdem erste Wahl? Unsere ÖAMTC-Experten wissen es.

2009 bis 2016: die dritte Generation des Toyota Prius © TOYOTA
 

Die dritte Auflage des Toyota Prius bekam ein neu entwickeltes Hybridsystem und einen neuen 1,8-Liter-Benziner mit auf den Weg, die gemeinsam eine Systemleistung von 136 PS erwirtschafteten und einen Durchschnittsverbrauch nach dem NEFZ-Zyklus von 3,9 Litern auf 100 Kilometern. Die neue Form der Akkus vergrößerten den Kofferraum auf 445 bis 1545 Liter.

Foto © TOYOTA

2012 bekam der Prius ein Facelift, bei dem die Optik nur leicht retuschiert, aber der Innenraum aufgewertet wurde. Gleichzeitig startete der Japaner in einer Plug-in-Hybridversion mit 4,4-kWh-Akku (Ladezeit 1,5 Stunden), die 25 Kilometer rein elektrisch zurücklegen konnte. 2016 wurde der Prius von seinem gleichnamigen Nachfolger abgelöst.

Aktuelle Angebote zu diesem Modell auf willhaben.at

Stärken & Schwächen

+ Der Toyota punktet mit sehr hoher Zuverlässigkeit, Sparsamkeit und guter Verarbeitung.
+ Der Japaner erreichte fünf Sterne im Crashtest von Euro-NCAP.
+ Das Hybridsystem ist solide. Den Prius gab es auch als Plug-in-Hybrid.

- Bis zur Modellpflege 2012 sind die Materialien im Innenraum kratzeranfällig.
- Ein Fall für die Werkstatt sind korrodierte Bremsscheiben.
- Bedingt durch das aerodynamische Design ist der Prius recht unübersichtlich.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.