Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Showcar Cupra Formentor

Seats Submarke Cupra feiert ihren ersten Geburtstag mit dem eigenständigen Concept Car Formentor.

Wer geglaubt hat, Cupra wird sich damit zufrieden geben, Modelle der großen Schwester Seat nachzuschärfen, der irrt: Am 22. Februar feiern die Spanier ihren ersten Geburtstag als eigenständige Marke und beschenken sich zu diesem Anlass mit einem Concept Car, das auf dem Autosalon in Genf seinen Einstand geben wird.

CUPRA

Mit dem Cupra Formentor bekommen wir einen Einblick, was der Volkswagen-Konzern mit seiner jüngsten Marke im Konzern vor hat: Und der Crossover ist ein richtig fescher Bursche geworden.

CUPRA

Weil Cupra schließlich ursprünglich für Cup Racing stand, darf der Antrieb natürlich kein Kind von Traurigkeit sein: Die Rede ist von einem Plug-in-Hybrid, dessen Benziner und Elektromotor gemeinsam 245 PS erwirtschaften, die von einem Doppelkupplungsgetriebe verwaltet werden.

CUPRA

Durch den großzügig dimensionierten Akku soll es der Formentor im vollelektrischen Modus auf eine Reichweite von bis zu 50 Kilometer im neuen WLTP-Fahrzyklus bringen.

CUPRA

Für die sportlichen Stunden sind eine adaptive Fahrwerksregelung, Differenzialsperre und die progressive Lenkung an Bord.

CUPRA

Beim Einsteigen projizieren LED eine Begrüßung, willkommen heißen einen das Sportlenkrad und die Schalensitze mit Rückenlehnen in Carbonfaser-Optik.

CUPRA

Es scheint fast so, als wurde das Armaturenbrett mit seinen Elementen aus dunklem Chrom und in glänzendem Schwarz schweben.

CUPRA

Direkt vor dem Fahrer prangt das digitale Cockpit, das die altbekannte analoge Anzeige ersetzt.

CUPRA

Das 10-Zoll-Display des Entertainmentsystems eröffnet Zugang zu einer Vielfalt modernster Konnektivitatsmoglichkeiten wie dem Musikerkennungsdienst Shazam oder der Sprachassistentin Alexa von Amazon.

CUPRA
CUPRA
Zurück zum Artikel
1/10
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren