Autonome FahrzeugeAutos ohne Fahrer: Das planen Internetgiganten und Autoindustrie

Autoindustrie und Internetgiganten wie Google und Apple ringen um die technische Vorherrschaft beim Milliardenmarkt rund um das autonome Auto. VW plant ab 2025 Robotaxis in Europa anzubieten, ab 2035 sollen 40 Prozent aller Autos autonom fahren. Und das werden Sie dafür bezahlen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
So werden die VW-Robotaxis aussehen, die 2025 in Europa starten sollen © (c) Volkswagen AG
 

Die Entscheidung birgt eine politische Brisanz: Deutschland soll doch noch internationaler Vorreiter beim autonomen Fahren werden, dafür wurde jetzt sogar ein Gesetz beschlossen: Fahrerlose Kraftfahrzeuge der sogenannten Stufe vier (von fünf) können ab 2022 im Regelbetrieb am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen, damit sind umfangreiche Tests möglich. Bei dieser vierten Stufe darf der Computer bei bestimmten Anwendungen vollständig die Kontrolle über das Auto übernehmen, ohne von einem menschlichen Fahrer überwacht zu werden.

Kommentare (1)
melahide
0
0
Lesenswert?

Ich freue

Mich wirklich auf das autonome fahren, wenn es denn mal soweit kommen wird. Man braucht dann vielleicht selber kein Auto mehr, reserviert über ein App ein Fahrzeug, das kommt mich abholen, geb den Zielort ein, kann gemütlich mein Buch lesen …. Kehrseite wird das Abo Modell sein, das ich bei einem Anbieter sicher brauche. Aber keine Parkplatzsuche … 95 von 100 fahren e falsch Auto. Sieht man in der Stadt, wenn es an der Ampel grün wird. Da müssten grundsätzlich ja alle gleichzeitig losfahren, dann kommt es zu keiner Staubildung … schaffen wir Menschen nicht. Denkunmöglich …