Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

250 Kilometer Reichweite ab 14.340 EuroDer Renault Twingo stromert an die Steckdose

Renault beschleunigt die Elektrifizierung und setzt auch den Twingo unter Strom: Die wichtigsten Fakten - und wie der leise Stadtfloh Fußgänger und Radfahrer warnen kann.

Der elektrische Renault Twingo © RENAULT
 

Eigentlich wäre der elektrische Twingo erst später terminisiert gewesen - aber angesichts der Elektrifizierungswelle bei anderen Herstellern drückt Renault auf das Tempo. Der kleine Stadtflitzer kommt in Österreich zum Jahreswechsel 2020/2021 zu Preisen ab 20.490 Euro in den Handel. Nach Abzug von E-Mobilitäts, Versicherungs- und Finanzierungsbonus bleiben 14.340 Euro.

Kommentare (7)
Kommentieren
VH7F
6
16
Lesenswert?

Solange man für eine Steckdose in der Tiefgarage

die Zustimmung aller Eigentümer braucht, pfeif ich auf E-Autos. Mit meinem neuen Diesel habe ich schon 25% Spritkosten eingespart.

Carlo62
1
3
Lesenswert?

Man kann auf eigene Kosten und vom eigenen Zähler...

...jede Leitung in die TG legen lassen, da braucht es keine Zustimmung. Aber mach das mal bspw. in der Terrassenhaussiedlung. Da muss man gleich ein Kraftwerk dazu bauen!

melahide
5
1
Lesenswert?

Für eine

Steckdose brauchen Sie das nicht. Für einen 16-Ampere Stecker auch nicht. Für eine Starkstromleitung und einer WallBox allerdings schon. ... nur braucht Starkstrom und WallBox in der Tiefgarage?

tannenbaum
4
21
Lesenswert?

Und

dann steht in der Betriebsanleitung, man sollte womöglich nicht mehr als 80% laden und nicht unter 20% den Akku lehren, um selbigen zu schonen. Dann bleiben nur mehr 60%. Dann hat es einmal minus 15 Grad mit Schneefall und die Reichweite verringert sich noch einmal um die Hälfte! Viel Spaß mit den Elektrofahrzeugen!

Weltreisender
16
15
Lesenswert?

Und

um die Batterie für das Carrera Auto zu bauen, muss in Chile täglich 20.000.000 (Zwanzig Millionen) Liter Trinkwasser verschwendet werden. Gratuliere

scionescio
9
28
Lesenswert?

"Das soll in der Stadt - unter besten Bedingungen - für eine Reichweite von bis zu 250 Kilometern reichen"

Es ist schon fast fahrlässig. so eine Behauptung zu verbreiten - im echten Leben wird das nie möglich sein und alles über 100km wird die Ausnahme sein.
Und wieder stellt sich die Sinnfrage: außerhalb der Stadt völlig unbrauchbar, in der Stadt gibt es aber hoffentlich Öffis und im Endeffekt wird als Zweit- oder Drittauto nur mehr Platz und Ressourcen verschwendet - und den Preis erwähnt man lieber gar nicht;-)

Carlo62
0
7
Lesenswert?

Ist doch ein nettes Drittauto...

...fürs Töchterlein, damit sie damit ins Einkaufszentrum fahren kann, wenn es wieder einmal geöffnet ist.