AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KultkistenSchöner als der Volvo P1800 kann ein alter Schwede nicht sein

60 Jahre ist es her, dass sie die eher für ihre Ziegelbauweise berühmten Schweden von Volvo auf Neuland wagten. Mit dem ätherischen Sportcoupé P1800.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Frauenschwarm. Der Volvo P1800 versprühte seinen Charme von 1961 bis 1972 © VOLVO
 

Vor ziemlich genau 60 Jahren ließen die kühlen Pragmatiker von Volvo einen Entwurf in Serie gehen, den ihnen niemand zugetraut hätte. Das dreitürige Sportcoupé P1800 wurde von der italienischen Designschmiede Frua eingekleidet, wo der schwedische Nachwuchsdesigner Pelle Petterson den Zeichenstift schwang und die zeitgeistigen Heckflossen erschuf, die vom damals beginnenden Raketenzeitalter kündeten. Mit dem 2+2 wollte auch Volvo buchstäblich abheben – es sollte quasi eine Trägerrakete für die vernunftbetonte Marke sein, um neue Märkte wie Asien, aber vor allem Nordamerika zu erschließen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.