AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ModellvorstellungBMW trainiert dem M2 CS 450 PS an

BMWs Sondermodell M2 CS wird rasend schnell vergriffen sein. Marktstart ist im März 2020.

Den BMW M2 CS erkennt man an der Lufthutze auf der Motorhaube © BMW
 

Zuerst durften die großen Brüder M3 und M4 Spaß haben, jetzt ist der Benjamin an der Reihe: Über die bereits angespitzte Competition-Version des BMW M2 lassen die Bayern jetzt beim Sondermodell CS noch mehr die Reifen qualmen. Bei einem Einstiegspreis von 95.000 Euro muss da schon Bodennebel aufsteigen. Schauen wir uns das an.

Die Leistung des doppelt aufgeladenen, drei Liter großen Reihensechszylinders klettert auf 450 PS und 550 Newtonmeter maximalem Drehmoment. Mit dem optionalen, siebenstufigen Doppelkupplungsgetriebe aus dem Technikfundus der M GmbH absolviert das Coupé den Standardsprint aus dem Stand auf 100 km/h in 4 Sekunden. Mit der manuellen Sechs-Gang-Box sind es zwei Zehntel mehr. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 280 km/h elektronisch abgeregelt.

Modellvorstellung: BMW M2 CS

Zuerst durften die großen Brüder M3 und M4 Spaß haben, jetzt ist der Benjamin an der Reihe: Über die bereits angespitzte Competition-Version des BMW M2 lassen die Bayern jetzt beim Sondermodell CS noch mehr die Reifen qualmen.

BMW

Bei einem Einstiegspreis von 95.000 Euro muss da schon Bodennebel aufsteigen. Schauen wir uns das an.

BMW

Die Leistung des doppelt aufgeladenen, drei Liter großen Reihensechszylinders klettert auf 450 PS und 550 Newtonmeter maximalem Drehmoment.

BMW

Mit dem optionalen, siebenstufigen Doppelkupplungsgetriebe aus dem Technikfundus der M GmbH absolviert das Coupé den Standardsprint aus dem Stand auf 100 km/h in 4 Sekunden. Mit der manuellen Sechs-Gang-Box sind es zwei Zehntel mehr.

BMW

Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 280 km/h elektronisch abgeregelt.

BMW

Auf die Straße bringen die Leistung das in drei Modi verstellbare Sportfahrwerk sowie Cup-Reifen, die auf 19 Zoll große Schmiederädern in hochglänzendem Schwarz oder auf Wunsch in einem matten Goldton aufgezogen sind.

BMW

Dahinter arbeitet die serienmäßige M-Sportbremse mit rot lackierten Bremssätteln. Auf Wunsch ist die Carbon-Keramik-Bremse mit Sechs-Kolbensätteln vorne und vier hinten erhältlich. Für Traktion leistet das aktive Differenzial Schwerarbeit.

BMW

Weil der Sechszylinder ordentlich schaufeln muss, thront auf der Motorhaube eine Lufthutze. Zudem ist der CS an Carbonteilen zu erkennen: Dazu zählen das – erstmals bei einem M2 – komplett aus kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen geformte Dach, der neue Frontsplitter, der Gurney – eine Abrisskante an der Heckklappe – sowie der Heckdiffusor.

BMW

Die Abgasanlage ist zweiflutig ausgelegt und endet in den typischen vier Endrohren.

BMW

Im Interieur sind die Mittelkonsole sowie die Türgriffe und Verkleidungen aus Carbon. Der besonders leichte Sportsitz aus dem M4 CS ist mit Leder und Alcantara bezogen und mit roten Kontrastnähten verziert. Auch das Lenkrad und die Armauflage der Mittelkonsole tragen Alcantara.

BMW
1/10

Auf die Straße bringen die Leistung das in drei Modi verstellbare Sportfahrwerk sowie Cup-Reifen, die auf 19 Zoll große Schmiederädern in hochglänzendem Schwarz oder auf Wunsch in einem matten Goldton aufgezogen sind. Dahinter arbeitet die serienmäßige M-Sportbremse mit rot lackierten Bremssätteln. Auf Wunsch ist die Carbon-Keramik-Bremse mit Sechs-Kolbensätteln vorne und vier hinten erhältlich. Für Traktion leistet das aktive Differenzial Schwerarbeit.

Modellvorstellung: BMW 2er Gran Coupé

Die Welt der Kompaktklässler von BMW ist zwiegespalten: Mit dem 1er hat der Frontantrieb einzug gehalten, während das künftige 2er Coupé auf der Plattform des 3ers nach wie vor die Hinterräder antreiben wird.

BMW

Aber wie ist das beim 2er Gran Coupé, von dem die Bayern soeben das Tuch gezogen haben? Weil es beim Viertürer primär um mehr Platzausbeute geht, hat hier der Heckantrieb keine Meter, bekommt dafür aber wie im Fall des M235i xDrive Allradantrieb.

BMW

4526 Millimeter in der Länge, 1800 in der Breite und nur 1420 in der Höhe – so lauten die Eckdaten. Trotz der flachen Erscheinung gehen sich bei einem Radstand von 2670 Millimetern viel Raum für Passagiere.

BMW

Und ein 430 Liter großer Kofferraum aus, der sich durch das Umklappen der im Verhältnis 40:20:40 geteilten Rücksitzlehne erweitern lässt. Die Heckklappe öffnet nach Betätigung des Tasters automatisch oder optional per Fußschwenk.

BMW

Den Einstieg unter der langen Motorhaube bildet der Dreizylinder-Benziner 218i mit 140 PS, der mit einem Sechs-Gang-Handschaltgetriebe oder einer Sieben-Gang-Automatik kombinierbar ist.

BMW

Der Vierzylinder-Diesel 220d entwickelt aus 2 Litern Hubraum 190 PS. Das Topmodell ist der bereits angesprochene M235i xDrive, dessen Vierzylinder-Turbo 306 PS mobilisiert. Selbstzünder und Ottomotor sind an eine Acht-Gang-Automatik gekoppelt.

BMW

Neben dem Serienfahrwerk und dem M-Sportfahrwerk inklusive zehn Millimeter Tieferlegung ist das 2er Gran Coupé optional auch mit adaptiven Dämpfern zu haben.

BMW

Der Zugriff auf das Infotainment-Angebot erfolgt – optional auch per Gestensteuerung – über einen Anzeigenverbund, dessen zwei Displays eine Diagonale von jeweils bis zu 10,25 Zoll haben. Optional projiziert das 9,2 Zoll große Head-up-Display direkt in die Windschutzscheibe.

BMW

Auf Wunsch ist auch der digitale Schlüssel zu haben, mit dem man das Fahrzeug via Near Field Communication mit dem Smartphone entriegeln und verschließen kann.

BMW

Oder der persönliche Assistent, dem man einen individuell ausgewählten Namen geben kann. Er lernt Abläufe und Gewohnheiten, kann diese in einen Kontext setzen oder als Gesprächspartner fungieren. Einfach mit der Frage „Hey BMW, erzähle eine Anekdote!“ ausprobieren.

BMW
1/10

Weil der Sechszylinder ordentlich schaufeln muss, thront auf der Motorhaube eine Lufthutze. Zudem ist der CS an Carbonteilen zu erkennen: Dazu zählen das – erstmals bei einem M2 – komplett aus kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen geformte Dach, der neue Frontsplitter, der Gurney – eine Abrisskante an der Heckklappe – sowie der Heckdiffusor. Die Abgasanlage ist zweiflutig ausgelegt und endet in den typischen vier Endrohren.

Im Interieur sind die Mittelkonsole sowie die Türgriffe und Verkleidungen aus Carbon. Der besonders leichte Sportsitz aus dem M4 CS ist mit Leder und Alcantara bezogen und mit roten Kontrastnähten verziert. Auch das Lenkrad und die Armauflage der Mittelkonsole tragen Alcantara.

Kommentare (1)

Kommentieren
helmutmayr
2
1
Lesenswert?

Die haben

allesamt nichts kapiert. Klima und Individualverkehr kollabieren und bauen immer PS stärkere Schüsseln.
Die Krise der deutschen Autoindustrie is wahrlich hausgemacht.

Antworten