Hund bei Hitze im AutoDarf man die Fensterscheibe einschlagen?

Entdeckt man einen Hund, der bei Hitze im Auto zurückgelassen wurde, ist rasches, aber überlegtes Handeln gefragt. Das muss man wissen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© DoraZett/stock.adobe.com
 

Hitze in abgesperrten Fahrzeugen kann schnell gefährlich werden. Sind Hunde im Wagen eingesperrt, besteht Lebensgefahr. Hier muss man sofort handeln. Aber wie?

Mir ist ein geparktes Auto aufgefallen, dass in der prallen Sonne steht und in dem ein Hund sitzt. Was kann ich unternehmen?
"Sieht man ein Kind oder ein Tier, das in einem heißen Auto zurückgelassen wurde, sollte man sich zu allererst umsehen, ob der Fahrzeuglenker in der Nähe ist", rät ÖAMTC-Jurist Nikolaus Authried zu raschem, aber überlegtem Handeln. Dazu kann man auch Passanten oder Menschen in nahen Geschäften befragen und um Mithilfe bitten.

So schnell steigt die Temperatur im Auto Foto © ADAC

Der Hund hechelt zwar, aber es liegt noch kein akuter Notfall vor. Wohin kann ich mich um Hilfe wenden?
Wenn keine Lebensgefahr besteht, verständigt man am besten Polizei, Feuerwehr oder einen Autofahrerclub, damit das Tier aus dem Auto befreit wird.

Ich bin selbst kein Hundehalter. Was sind Anzeichen dafür, dass Gefahr im Verzug ist?
Dass es sich bereits um einen Notfall handelt, kann man etwa daran erkennen, dass der Hund die Zunge weit herausstreckt, den Hals reckt, taumelt, zittert oder überhaupt bereits bewusstlos geworden ist.

Der Hund ist bereits bewusstlos und der Besitzer offenbar nicht in der Nähe. Darf ich die Fensterscheibe einschlagen?
Ja. "Das Einschlagen einer Scheibe ist dann rechtlich gedeckt, wenn Leib und Leben bedroht sind und es keine andere Möglichkeit gibt zu helfen", so Authried. Wenn möglich, sollte man Zeugen dazuholen und mit dem Handy Fotos und Videos machen, um später das Vorliegen eines "entschuldigenden Notstands" auch beweisen zu können. Wichtig: Man muss darauf achten, am fremden Auto nicht mehr Schaden als unbedingt notwendig anzurichten.

Auch das sollte bei Hitze nicht im Auto liegen bleiben

Nicht nur Mensch und Tier - auch manche Gegenstände sollte man speziell bei Hitze nicht im Auto lassen: Feuerzeuge, Campinggas-Flaschen und Geräte mit Akkus und Displays, also Handys, Powerbanks und Laptops, können bei hohen Temperaturen überhitzen und einen Brand auslösen. Spray-, aber auch Getränkedosen können explodieren und das Fahrzeug beschädigen oder verunreinigen.

Ich habe die Scheibe demoliert und das Tier gerettet. Der Besitzer des Autos ist fuchsteufelswild und möchte mich rechtlich belangen. Hat er eine Chance?
Grundsätzlich stellt das bewusste Zerstören fremden Eigentums eine Sachbeschädigung dar, die gerichtlich strafbar und daher verboten ist. War das Einschlagen einer Scheibe aufgrund der gegebenen Notsituation gerechtfertigt, besteht auch kein Anspruch auf Entschädigung des Geschädigten gegenüber dem Helfer bzw. "Schädiger". Gibt es eine aufrechte Kaskoversicherung, könnte der Schaden von dieser übernommen werden. Eine bestehende Haftpflichtversicherung deckt derartige Schäden nicht ab.

Die Situation war am Ende doch nicht so brenzlig, aber die Scheibe ist kaputt. Kann ich dennoch belangt werden? Ich habe es ja nur gut gemeint.
Sollte vorschnell gehandelt worden sein, weil die Aufsichtsperson etwa nur kurz in einem Geschäft neben dem Fahrzeug war, droht ein Schadenersatzanspruch des Fahrzeugeigentümers, auch ein Strafverfahren ist nicht auszuschließen. "Das Einschlagen der Scheibe sollte daher erst dann erfolgen, wenn keine anderen Möglichkeiten zur Rettung bestehen", rät Authried.

Warum Hunde besonders empfindlich auf Hitze reagieren

Im Gegensatz zu Menschen können Hunde  nicht schwitzen. Ab einer Außentemperatur von 26 Grad Celsius regeln sie ihre Körpertemperatur durch Hecheln und vermehrte Wasseraufnahme. Wird es wärmer, reicht Hecheln nicht mehr aus und sie benötigen eine zusätzliche Kühlmöglichkeit, etwa einen kalten Boden als Liegefläche oder die Abkühlung im Wasser. Sonst kann es binnen kürzester Zeit zu Herz-Kreislauf-Versagen kommen.

Ich habe den Hund aus dem Auto befreit. Was soll ich mit dem Tier jetzt machen?
Das überhitzte Tier sollte man in den Schatten bringen und ihm frisches Wasser zu trinken geben. Wenn möglich, kann man dem Hund auch mit nassen Tüchern kühlen. Aber Achtung: Bei einem Tier, das einen nicht kennt, immer besondere Vorsicht walten lassen. Hat der Hund das Bewusstsein verloren, sofort einen Tierarzt oder die Tierrettung verständigen. Wichtig: Ist der Hund nicht bei Bewusstsein, darf man ihm kein Wasser einflößen - in diesem Zustand kann er nicht schlucken.

Kommentare (3)
hfg
7
5
Lesenswert?

Selber die Scheibe einschlagen ist definitiv

Praktisch immer Falsch - es gibt die Polizei und die Feuerwehr die sofort in wenigen Minuten kommen und auch die Autofahrerdienste können ein Auto leicht öffnen. Die Situation wird fast immer viel zu dramatisch beurteilt.

plolin
10
53
Lesenswert?

Ob man darf oder nicht

wäre mir sch....egal.
Ich würde es definitiv tun !

hfg
10
4
Lesenswert?

Natürlich möglich

Wenn sie den Schaden dann auch bezahlen. Es gibt immer Profis die wissen wie man mit einer Situation umgeht und die kommen sofort.