AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Im Alter sicher Auto fahrenAuf welche Warnzeichen Senioren achten sollten

Das Alter alleine sagst nicht darüber aus, ob man noch fit fürs Autofahren ist. Auf folgende Warnzeichen sollte man achten.

© FOTOLIA
 

Probleme beim Hören und Sehen sowie Bewegungseinschränkungen können für ältere Autofahrer eine Gefahr bedeuten. Auch Medikamente und deren Nebenwirkungen oder demenzielle Erkrankungen wie Alzheimer erschweren das Autofahren oder machen es unmöglich - aber auf jeden Fall für sich selbst und andere gefährlich.

Mit dem folgenden Selbsttest der deutschen Alzheimer Forschung Initiative e.V. können Senioren überprüfen, ob sie sichere Fahrer sind. Wenn eine oder mehrere der Fragen mit „Ja“ beantwortet werden, sollte ein Arzt aufgesucht werden, um zu überprüfen, ob das Problem mit dem gesundheitlichen Befinden zusammenhängen könnte.

Selbsttest

  • Verlieren Sie beim Fahren manchmal die Orientierung?
  • Haben Sie Schwierigkeiten, andere Verkehrsteilnehmer, Ampeln oder Verkehrszeichen zu erkennen und rechtzeitig darauf zu reagieren?
  • Haben Sie Probleme, das Gas-, Kupplungs- oder Bremspedal zu betätigen?
  • Hören Sie Motorengeräusche, Schaltung oder Signale anderer Verkehrsteilnehmer (manchmal) spät oder schlecht?
  • Finden Sie es schwierig, den Kopf zu drehen und über Ihre Schulter zu blicken?
  • Werden Sie im dichten Verkehr oder auf unbekannten Straßen nervös?
  • Hupen andere Autofahrer häufig wegen Ihres Fahrverhaltens?
  • Verursachen Sie in letzter Zeit häufiger kleinere oder „Beinahe“-Unfälle?
  • Fühlen Sie sich beim Fahren unsicher?
  • Werden Sie schläfrig oder wird Ihnen schwindelig, nachdem Sie Ihre Medikamente eingenommen haben?

Kommentare (4)

Kommentieren
duerni
2
12
Lesenswert?

die deutsche Alzheimer Forschung Initiative e.V. sollte....

.... ihre Fragen auf Aktualität prüfen.
"Hören Sie Motorengeräusche, Schaltung oder Signale anderer Verkehrsteilnehmer (manchmal) spät oder schlecht?"
Signale anderer Verkehrsteilnehmer wird es auch in Zukunft geben aber Motorgeräusche und das Schalter nicht mehr.
Das Fehlen dieser Geräusche führt bereits jetzt - auch bei jungen Menschen - zu Unfällen, weil der Elektromotor kaum Lärm verursacht und es ein Schalten nicht gibt. Das wird in Zukunft zunehmend zu Problemen führen - auch ganz ohne Alzheimer.

Antworten
compositore
7
8
Lesenswert?

In meinem

gut gedämmten Oberklassemodell höre ich das Motoren- (Wind)geräusch meines Kfz schon fast nicht mehr, die Motorengeräusche anderer Fahrzeuge (s. Pkt. 4 oben) noch schlechter, muss ich jetzt zum Arzt?

Antworten
leTal
3
11
Lesenswert?

.

Schaltung anderer fahrzeuge ist auch in schlecht gedämmten oberklasse-fahrzeugen schwer zu hören

Antworten
compositore
3
9
Lesenswert?

@letal

genau, werden wahrscheinlich lauter automatik fahrzeuge sein ... :-)

Antworten