AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AnalyseWarum Opel das Licht am Ende des Tunnels erreicht hat

Der Zukunftsplan steht, Opel macht wieder Gewinne: Aber ist man schon über dem Berg? Ein Ausblick auf die Zukunft der Deutschen.

Opel Grandland X: Aus einer Liaison wurde eine ernsthafte Beziehung © OLIVER WOLF
 

Man kann die Geschichte des Grandland X nicht ohne Peugeot-Citroën (PSA) und die komplexe Beziehung zwischen dem französischen Konzern und dem deutschen Automobilhersteller erzählen. Sie ist bezeichnend für eine Industrie, die sich neu aufstellt, von der Digitalisierung getrieben wird und in der technischen Vernetzung zwischen Marken neue Perspektiven für eine Zukunft sucht.

Das SUV Grandland X ist aus einer losen Liaison der beiden entstanden, Basis ist der Peugeot 3008, ein „Auto des Jahres“, also eine exzellente Basis, die adaptiert und auf Opel designt wurde. Das Auto fährt sich anständig, die Umsetzung stammt noch aus einer Zeit, als von einer fixen Beziehung noch nicht wirklich die Rede war.

Modellvorstellung: Opel Grandland X

Der Grandland X heuert im Herbst als drittes Mitglied der X-Familie von Opel an. Er folgt auf seine Brüder Crossland X und den Bestseller Mokka X, die beide rund 20 Zentimeter kürzer sind. Mit 4477 Millimetern Länge, 1844 Millimetern Breite und einer Höhe von 1636 Millimetern ergeben sich knackigen Proportionen.

OPEL

An der Front dominieren oberhalb der Schutzelemente der Grill mit dem zentralen Opel-Blitz und Scheinwerfer mit dem LED-Doppelschwingen-Motiv. Muskulös modellierte Radhäuser und die Schutzverkleidung im unteren Karosseriebereich geben dem Grandland X Offroad-Appeal. Eine Extraportion Individualität gibt’s dank der auf Wunsch erhältlichen Zweifarblackierung, bei der das optisch „schwebende“ Dach kontrastierend in Schwarz glänzt.

OPEL

Instrumententafel und Mittelkonsole inklusive Touchscreen im Innenraum sind klar gegliedert. Für den schnellen und intuitiven Zugriff weist die Mittelkonsole von oben nach unten in drei Reihen angeordnete Kontrollzentren für Infotainment, Klimatisierung und Chassis auf.

OPEL

Vernetzt ist der Grandland mit der jüngsten Generation von Android Auto und Apple CarPlay kompatiblen IntelliLink-Systemen und dem persönlichen Online- und Service-Assistenten OnStar inklusive WLAN-Hotspot und neuer Dienstleistungen wie der Hotelreservierung und der Parkplatzsuche. Dazu kann außerdem das eigene Smartphone induktiv, sprich kabellos aufgeladen werden.

OPEL

Der lange Radstand von 2675 Millimetern sorgt dafür, dass der Kompaktklasse-SUV für bis zu fünf Personen überaus geräumig ausfällt. AGR-zertifizierte Ergonomie-Sitze (Aktion Gesunder Rücken e.V.), Lenkradheizung, beheizbare Front- und Fondsitze sorgen für Komfort. Dazu kommt ein Kofferraum, der mit 514 bis maximal 1652 Litern Ladevolumen ausreichend Platz für Gepäck bereithält. Die Heckklappe öffnet elektrisch, ausgelöst per Fußkick.

OPEL

Für Traktion auf jedem Untergrund sorgt die optional erhältliche elektronische Traktionskontrolle Grip Control. Dabei kann der Fahrer aus fünf Modi wählen. Das System passt dann die Kraftverteilung an die Vorderräder an, lässt gegebenenfalls Schlupf zu, verändert die Schaltpunkte beim Automatikgetriebe sowie die Kennlinie des Gaspedals. Allrad gibt es keinen, schließlich steht der Opel auf der EMP2-Plattform von Peugeot, für die kein 4x4 vorgesehen ist.

OPEL

Das Portfolio an Assistenz- und Komfort-Features kann sich sehen lassen: Der adaptive Tempomat mit Fußgängererkennung und automatischer Gefahrenbremsung, der Müdigkeitsalarm, der automatische Parkassistent und die 360-Grad-Rundum-Kamera sind nur einige Highlights.

OPEL
1/7

Dass sich die Ereignisse dann überstürzten, als General Motors seine Tochter Opel an Peugeot-Citroën verkaufte, war klar. Denn der Kurs, mit dem PSA-Chef Carlos Tavares zuvor das Überleben von Peugeot-Citroën gesichert hatte, geht einher mit einem darwinistischen Systemansatz. Nur der Stärkere überlebt. Und Investitionen gibt es dann, wenn man sie mit Gewinn selber stemmen kann. Für ein Unternehmen wie Opel, das seit Jahren rote Zahlen geschrieben hatte, waren das keine guten Aussichten.

Opel Grandland X

Preise: ab 25.370 Euro für den 1.2-Benziner mit 130 PS (ab 5,1 l Schnittverbrauch). Benziner mit 180 PS ab 33.250 Euro (ab 5,7 l).
Diesel mit 130 PS (ab 4 l) ab 28.050 Euro mit dem 6-Gang-Getriebe. Mit 8-Stufen-Automatik (inkl. Start-Stopp-System) ab 29.850 Euro.
Auch im Programm: 177-PS-Diesel (ab 4,9 l).
Antrieb: Vorderrad.
Abmessungen: 4,47 m lang, 1,61 m hoch.

Erst als man heuer im ersten Halbjahr über 500 Millionen Euro operativen Gewinn machte, gab es ein langsames „Umparken im Kopf“. Immerhin entsprach das einer Marge von fünf Prozent (Peugeot, Citroën: 8,5 Prozent). Auch PSA sieht Licht am Horizont bei der Sanierung. „Ich denke, wir sind bei 30 bis 40 Prozent“, sagte Tavares auf der Pariser Autoshow.

Zukunftsplan Opel

Opel will bis Ende 2020 acht neue oder überarbeitete Modelle auf den Markt bringen.2019 kommen die Nachfolger von Corsa und Vivaro. Der Adam läuft noch bis Ende 2019, auch für Karl und Cascada wird es keine Nachfolger geben. Bis 2024 soll es von jedem Opel-Modell auch eine elektrifizierte Variante geben.

Und langsam werden Umrisse von Opels Zukunft bekannt: Bis Ende 2020 kommen acht neue oder überarbeitete Modelle auf den Markt, darunter 2019 der Corsa (auch elektrisch) und ein Grandland-X-Hybrid. Bis 2024 soll jedes Opel-Modell auch elektrifiziert angeboten werden. Opel-Chef Michael Lohscheller rechnet vor, dass mit der Zusammenarbeit Fahrzeuge um bis zu 50 Prozent günstiger entwickelt werden können. Man bleibe jetzt dabei ohne Werkschließungen auszukommen - das gelte auch für das Opel-Werk in Aspern.

Teile des Entwicklungszentrums in Rüsselsheim werden aber abgegeben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Redridinghood
1
0
Lesenswert?

also wenn man das "Auto des Jahres fährt"

dann muss es nicht heissen das man ein gutes Auto fährt,
als die Jury sind sicher keine Fachkundigen

Antworten