AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Lamas und AlpakasWandere tierisch-sportlich ins neue Jahr

Wandern macht glücklich – wandern mit Tieren erst recht. Wenn dich daher der Alltagsstress heuer einholt schlüpf in deine Wanderschuhe und starte ein tierisch schönes Erlebnis. Hier findest du ein paar Inspirationen und die besten Gutscheine für einen günstigen Ausflug.

Lama- und Alpakawanderungen erfreuen sich großer Beliebtheit © tinastar
 

Bezahlte Anzeige

Lama, Alpaka und Esel: Probier’s mal mit Gemütlichkeit

Beim Wandern geht es dir in erster Linie darum, den Gipfel zu erstürmen, und du hastest auf den Berg? Nicht wirklich die beste Methode, um herunterzukommen. Bei einer Wanderung mit Lamas, Alpakas oder Eseln steht das entspannte Erleben einer Wanderung im Mittelpunkt.

Die gemütlichen Tiere beruhigen schon alleine durch ihre Ausstrahlung. Dahinhetzen? Nicht möglich. Bei einem solchen Ausflug muss man sich nämlich an das Tempo des Tieres anpassen.

Touren mit Lamas, Alpakas und Eseln werden in ganz Österreich angeboten – vor allem Alpakawanderungen erfreuen sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Bei der Auswahl eines Anbieters solltest du zum Beispiel darauf achten, dass man vor der Wanderung eine Einweisung erhält, wie man sich gegenüber dem Tier verhalten soll. Respekt ist das oberste Gebot! Wenn das Tier die Nähe meidet, solltest du sie ihm keinesfalls aufzwingen. Manchmal braucht gut Ding Weile.  Anzeichen für Stress, Ängstlichkeit oder Überforderung bei Alpakas können zum Beispiel Hinlegen, das nach hinten Legen der Ohren oder das Aufrichten des Schwanzes hin zum Rücken sein.

Alpakas sind aufgrund ihrer ruhigen Ausstrahlung die idealen Stressbekämpfer Foto © Violetstar

Angebote für Alpaka-, Esel- und Lamawanderungen findet man zum Beispiel bei mydays – mit diesen Gutscheinen wird es auch noch richtig günstig.

Störrischer Esel? Von wegen. Die gemütlichen Tiere vermitteln innere Ruhe Foto © annanahabed

Tolle mit Huskys durch den Schnee

Man muss Hunde einfach lieben – sie sind aufmerksam, einfühlsam und bringen Freude. Wenn du aufgrund deines Jobs oder deiner Wohnsituation keinen Hund halten kannst, musst du nicht (ganz so) traurig sein: Die Möglichkeit, Zeit mit den Vierbeinern zu verbringen, gibt es trotzdem. In ganz Österreich werden Trekkingtouren mit Hunden angeboten. Gerade im Winter ist zum Beispiel eine Wanderung mit Huskys durch den Schnee besonders malerisch. Für eine solche Wanderung ist Hundeerfahrung meist auch nicht notwendig – vor der Wanderung sollte es eine kleine Einführung geben im richtigen Umgang mit den Tieren. Angebote für solche Touren findest du zum Beispiel auf Jollydays – Preisvorteile gibt es mit diesen Gutscheinen.

Bei Trekkingtouren mit Huskys kann man die schönen Tiere von Nahem kennenlernen - ein Hund auf Zeit Foto © kurapatka

Falls du schon ein erfahrener Hundeführer bist und etwas Gutes tun willst: Viele Tierheime suchen nach Menschen, die mit den besitzerlosen Hunden spazieren gehen. Eine gute Gelegenheit, um etwas auf die Karma-Bank einzuzahlen.

Weitere Gutscheine...

...für alles rund um Wandertouren mit oder ohne tierische Begleiter findest du hier:
Jochen Schweitzer
Intersport
Hervis

Entdecke Tiere auf eigene Faust

Wenn du es gerne etwas billiger magst, oder die Lust am Entdecken schätzt, dann sind die verschiedenen Tierlehrpfade und -entdeckungstouren in Österreich ein heißer Tipp für dich. Ganz selbstständig kannst du dich auf diesen auf eine spannende Entdeckungsreise begeben, den Tieren ganz nahe kommen und gleichzeitig Spannendes über sie erfahren. Beispiele für solche Wege wären etwa der Tierlehrpfad im Zillertal. Vom Gasthof Kühle Rast weg entdeckt man entlang des Weges mit etwas Glück heimische Tiere wie Adler, Murmeltiere oder Gämsen und erfährt auf Schautafeln allerlei Interessantes über sie. Wer hier gerne Murmeltiere sehen möchte, sollte jedoch auf den Sommer warten – aktuell halten die kleinen Kerlchen Winterschlaf. Wem es für eine solche Tour noch an der richtigen Wanderausrüstung mangelt, für den sind diese Gutscheine von Giga Sport ein guter Tipp.

Im Sommer lassen sich die putzigen Murmeltiere gerne aus der Ferne beobachten Foto © Ana Gram

Wer es lieber etwas exotisch mag, der sollte sich die Krebsenwandermeile bei Fresach in Kärnten genauer ansehen. Entlang des abwechslungsreichen Weges kann man einen Einblick in die Welt des seltenen Steinkrebses erhalten. Aktiv wird der Krebs in der Dämmerung – die Wanderung im Sommer am Abend einzuplanen, ist daher sinnvoll.

Bezahlte Anzeige