AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Familientag im SchneeMit diesen Tipps kann nichts schief gehen

Wir entführen Sie ins Winter Wunderland und verraten Ihnen, wie Sie mit Ihren Kids den schönsten Schneetag verbringen.

Mit unseren Tipps wedeln Sie ins Winterglück. © Tom Lamm
 

Bezahlte Anzeige

Glitzernde Flocken auf der Zunge zergehen lassen, den allerschönsten Schneemann weit und breit bauen oder einfach nur durch die weiße Landschaft tollen – erst mit der Familie wird der Winter so richtig schön. Leider lässt die weiße Pracht in der Stadt meist auf sich warten nur, um sich dann umgehend in Matsch zu verwandeln. Zum Glück ist das nächste Winterparadies meist nicht weit weg und Sie können dem Grau entfliehen. Wenn Sie überlegen, wie Sie die bevorstehende Ferienzeit für Ihre Kleinen mit einem Tag im Schnee besonders versüßen können – wir haben da ein paar Tipps für Sie.

Lassen Sie den Alltagsstress zu Hause

Zu Ihrem perfekten Tag im Schnee gehört vor allem eines: Ganz viel Familienzeit. Das ist gleichzeitig die perfekte Gelegenheit, was auch immer Sie gerade stresst, einfach zu Hause zu lassen, denn der heutige Tag gehört ganz Ihren Kindern und Ihnen selbst. Da ist es fast schon nebensächlich, ob Sie rodeln gehen, skifahren oder einfach nur durch die Winterlandschaft spazieren. Wenn manche Dinge heute etwas länger dauern, nehmen Sie’s gelassen, atmen Sie ganz tief durch und genießen Sie die frische Winterluft – dann kommt die Entspannung von ganz alleine.

Ob Sie skifahren, rodeln oder einfach nur spazieren gehen – Familienzeit ist Balsam für die Seele. Foto © Tom Lamm

Ein Tag, der allen Spaß macht

Ob Sie einen klassischen Skitag einlegen, die Rodel aus dem Keller holen oder sich vielleicht sogar im Schneeschuhwandern versuchen – so ein Wintertag bietet unzählige Möglichkeiten, viel frische Luft zu tanken und dabei auch noch eine Menge Spaß zu haben. Gerade im Familienrat ist es aber manchmal gar nicht so einfach, sich auf etwas zu einigen. Auch hier bleiben Sie am besten ganz gelassen und binden Ihre Kids ohne Druck in die Entscheidung mit ein. Der Nachwuchs wird sich nicht einig, wie der perfekte Schneetag aussehen soll? Die meisten Skigebiete sind sehr vielseitig aufgestellt. So kann ein Teil der Familie die Piste unsicher machen, während der andere rodeln geht. Als fixer Treffpunkt ist eine g’schmackige Pause in der Skihütte perfekt.

Spaß und frische Luft sind die perfekten Zutaten für den gelungenen Familientag im Schnee. Foto © Mediadome

Skiwasser und Germknödel: Gönnen Sie sich eine Pause

Apropos g’schmackig: So ein Tag im Schnee macht richtig hungrig. Denken Sie daher daran, ausreichend Proviant mitzunehmen. Neben gesunden Snacks wie Obst und Nüssen darf sich auch der ein oder andere Weihnachtskeks ins Jausensackerl verirren. Jetzt noch eine Thermoskanne mit Tee in den Rucksack gesteckt und schon sind Sie auf Ihre hungrigen Schneeentdecker bestens vorbereitet. Unser Tipp: Mit der richtigen, schneesicheren Kleidung macht so ein kleines Picknick im Schnee ganz besonders viel Spaß. Gerade, wenn Sie den ganzen Tag unterwegs sind, geht aber natürlich nichts über eine warme Mahlzeit. Als Einkehrmöglichkeit gibt es zahlreiche Gastrobetriebe und Skihütten, die auch besonders auf die Bedürfnisse ihrer kleinen Gäste eingehen – und so eine zünftige Auszeit mit Skiwasser und Germknödel geht einfach immer.

Durchatmen, runterkommen: So ein Schneetag ist die perfekte Gelegenheit zum Durchatmen. Foto © Christoph Rossmann

Es müssen nicht immer zwei Brettln sein

Natürlich kann Skifahren „das Leiwandste“ sein – aber natürlich nicht immer. Gerade wenn die Kleinen einmal Lust auf Abwechslung haben, gibt es eine Menge andere Möglichkeiten, im Schnee richtig viel Spaß zu haben. Beim eingangs schon erwähnten Schneeschuhwandern entdecken Sie die Winterlandschaft auf eine ganz neue Weise und gehen mit Ihren Kids im wahrsten Sinne des Wortes auf Spurensuche – denn unsere tierischen Freunde hinterlassen alle möglichen, spannenden Spuren im Schnee. Wenn es etwas actionreicher zugehen soll, schnappen Sie sich den Schlitten oder den Bob und machen die Rodelbahn unsicher. Wenn Ihre Kinder schon etwas größer sind, können Sie beim Langlaufen andere Brettl’n kennen lernen. Sie haben ganz spontan doch Lust auf einen Skitag? Kein Thema, denn in den meisten Skigebieten können Sie auch kurzfristig Ski und Skischuhe ausleihen. Beachten sollten Sie für diesen Fall aber die Helmpflicht für Kinder unter 15 Jahren.

Auch abseits der Skipiste gibt's eine Menge zu entdecken – zum Beispiel Tierfährten beim Schneeschuhwandern. Foto © Mediadome

Bleiben Sie doch noch ein bisschen

Wenn der Tag im Schnee genau Ihres ist – warum machen Sie dann nicht einfach einen Kurzurlaub draus? Viele Regionen haben spezielle Angebote für Familien im Portfolio – so ein Winterurlaub muss also nicht aufwändig sein, um frischen Wind in den Familienalltag zu bringen und kann natürlich auch nur einige Tage dauern. Der Vorteil: Sie und Ihre Kids haben noch mehr Zeit, die Seele baumeln zu lassen und so kommen natürlich auch alle auf ihre Kosten, was die Auswahl des Wintersports betrifft – zum Beispiel bei einem Skikurs für die Kleinen. Achten Sie aber auch hier darauf, dass es ganz entspannt zugeht und legen Sie einfach einen Faulenzertag ein, wenn Ihnen und den Kindern danach ist, an dem Sie einfach etwas länger im Bett bleiben und danach vielleicht auch nur spazieren gehen.

Auf ins Winterparadies!

Wenn Sie jetzt auf den Geschmack gekommen sind: in der Region Murau finden Sie das echte Winter Wunderland.

Entstanden in Kooperation mit Murau Tourismus.

Bezahlte Anzeige