AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AutokaufMit diesen Tipps fahren Sie gut

Sie wollen sich ein neues Auto zulegen? Wir wissen, was Sie bei der Suche beachten müssen.

Dieses ganz besondere Gefühl: Mit unseren Tipps fahren Sie gut auf dem Weg zum neuen Auto. © stock.adobe.com
 

Bezahlte Anzeige

Vielleicht hat ihr „Alter“ schon ein paar Kilometer zu viel auf dem Buckel, ihre Familiensituation ändert sich und verlangt den Umstieg vom Sportwagen auf den Fünftürer oder Sie wollen auf Elektro umsteigen. Was der Grund auch sei – ein neuer fahrbarer Untersatz ist eigentlich immer ein Grund zur (Vor-)Freude. Aber weil ein Autokauf doch eine eher größere Anschaffung ist, sollten Sie die Sache nicht unüberlegt angehen. Bevor Sie zu Ihrem „Neuen“ oder neuen Gebrauchten kommen, gibt es einiges, das Sie beachten sollten, damit Sie und Ihr Auto wirklich glücklich miteinander werden. Wir haben fünf praktische Tipps für den Autokauf bei den steirischen Fahrzeughändlern für Sie gesammelt. 

Gebraucht oder neu? Hauptsache, Sie sind gut informiert.

Wenn Sie noch nicht ganz genau wissen, was Sie wollen, ist das gar nicht schlimm – denn so geht es den allermeisten angehenden Autokäufern. Oder vielleicht haben Sie ja schon genau im Kopf, welche Marke und welches Modell es sein soll? Wie auch immer Ihre Situation ist – Sie sollten sich zuerst einmal den Markt anschauen und Angebote vergleichen. Hier stellt sich natürlich auch die Grundsatzfrage: Gebraucht- oder Neuwagen? Auch hier lohnt es sich, alle Möglichkeiten durchzuspielen. Unser Tipp: Sollten Sie sich für einen Gebrauchtwagen entscheiden, nimmt Ihnen der Gang zu einem steirischen Fahrzeughändler die Sorge um den einwandfreien Zustand des Autos ab – denn in diesem Fall gibt es sogar eine Gewährleistung.

Gebraucht oder neu? Wenn Sie Ihre Bedürfnisse im Blick behalten, treffen Sie auf jeden Fall die richtige Wahl. Foto © stock.adobe.com

Welches Auto passt zu Ihnen? Ihre Bedürfnisse geben die Richtung vor

Egal, ob neu oder gebraucht – Ihre Bedürfnisse und die Ihrer Familie sollten beim Autokauf auf jeden Fall die Hauptrolle spielen. Soll es eine richtig große Kutsche für Kind und Kegel sein oder reicht es eine Nummer kleiner? Müssen Sie jeden Tag pendeln oder kann das Auto auch einmal stehen bleiben? Sind Sie eher auf kurzen Strecken unterwegs oder fahren Sie regelmäßig weiter weg? Soll der neue fahrbare Untersatz auch Platz für große Gegenstände oder Sportgeräte haben? All diese Fragen geben Ihnen meist schon ein sehr klares Bild, was Sie brauchen und was nicht.

Sie sind sportlich und gerne draußen? Dann sind Sie mit einem Auto gut beraten, das bei jedem Abenteuer dabei ist. Foto © (c) Soloviova Liudmyla - stock.adobe.com (Soloviova)

Alles Markensache? Recherchieren Sie vor dem Kauf

Daneben lohnt sich ein Blick auf die unterschiedlichen Marken, denn die gehen an den Autobau an sich ganz unterschiedlich heran. Während die einen auf Technologie setzen, wollen die anderen mit günstigen Preisen punkten, während wieder andere auf hochwertige Materialien setzen. Hier bringt’s vor allem die gute Online-Recherche: Das Internet vergisst bekanntlich nie, daher finden Sie auch für etwas ältere Modelle Informationen, Textergebnisse und Sicherheitsangaben. Tipp: Schauen Sie sich in Autoblogs oder auf YouTube um – hier finden Sie eine ganze Reihe an Berichten und Fahrzeugtests. Auch die steirischen Fahrzeughändler stehen Ihnen mit kompetenter Beratung zur Seite. 

Die Recherche im Netz gibt Ihnen Orientierung in Form von Fahrzeugtests, Berichten und Videos. Foto © stock.adobe.com

Was treibt Sie an? Sie haben die Wahl zwischen Elektro, Benzin oder Diesel

Natürlich spielt auch die Wahl des Motors respektive Treibstoffs eine gewichtige Rolle. Elektroautos sind innovativ und sparen tonnenweise CO2, sind aber von E-Tankstellen abhängig und daher weniger geeignet für abgelegene Gegenden. Während Sie mit einem Benziner im Mittelfeld liegen, ist ein Diesel dagegen teurer in der Erstanschaffung und zudem vielleicht bald von gesetzlichen Fahrverboten betroffen. Unser Tipp: Fragen Sie in einer Fachwerkstätte oder bei den Autofahrerclubs nach. 

Mit dem richtigen Auto ist Ihre Familie für jeden Spaß zu haben. Egal, ob Benzien, Diesel oder Elektro. Foto © stock.adobe.com (Pandora Studio)

Darf’s ein bisserl mehr sein? Extras müssen nicht teuer sein

Comfort, Deluxe oder Sports Line – Sonderausstattungen haben oft klingende Namen. Aber auch hier lohnt es sich, wenn Sie genau hinschauen, denn die Sonderpakete können schnell ins Geld gehen. Überlegen Sie daher, was wirklich sinnvoll ist oder was sie sich ganz einfach gönnen wollen – trotz höherem Preis. Klimaanlage, elektrische Fensterheber und oft auch Parksensoren gehören heute zum Standard. Für Annehmlichkeiten wie adaptives Kurvenfahrlicht, eine Rückfahrkamera oder ein Head-up-Display müssen Sie dagegen meist extra ins Geldbörserl greifen. Die oben erwähnten Ausstattungspakete haben übrigens einen nicht zu unterschätzenden Vorteil: Sie sind in Summe günstiger als wenn Sie alle enthaltenen Extras einzeln dazu nehmen. Übrigens, Vorführ- oder Jahreswagen verfügen oft über relativ hohe Ausstattungen zu günstigen Preisen.

Vier Räder, ein Motor und ein richtig guter Preis …

… weitere praktische Infos hat die Wirtschaftskammer Steiermark für Sie im Handschuhfach.

Entstanden in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Steiermark.

Bezahlte Anzeige