AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AusflugszieleSo schön ist’s rund um Graz

Der Sommer steht vor der Tür – wir verraten euch, wo Ihr rund um Graz besonders viel erleben könnt und wie Ihr am Besten hinkommt.

Im Grünen lässt sich’s leben! Am größten ist das Ausflugsvergnügen natürlich mit den besten Freunden. © Tom Lamm
 

Bezahlte Anzeige
Wenn’s draußen schön und sonnig ist, haben wir den allerbesten Tipp für euch: Raus aus der Stadt! Rund um Graz könnt ihr dem Stubenmief ganz besonders gut entkommen, denn es gibt allerlei schöne Ausflugsziele zu entdecken. Wir haben uns für euch umgesehen und die schönsten und aufregendsten Platzerln rund um die Murmetropole gesammelt. Das beste daran: Sie alle sind im Zuge von geführten Busfahrten zu erreichen. Ihr braucht also nicht einmal ein Auto und seid völlig sorglos. 
So ein Ausflug bringt eine angenehme Brise frischen Wind ins Alltagsleben. Foto © Tom Lamm

Heiß-kalt in St.Radegund: Gönn dir ein Gulasch nach der Kneipp-Kur

Wofür St.Radegund neben dem Schöckl noch bekannt ist? Für kaltes, klares Wasser. Genauer gesagt gibt es hier einen Kneipp-Meditationsweg, der dich mit Sicherheit auf Betriebstemperatur bringt. Dafür hat die schmucke Gemeinde am Fuße des Grazer Hausberges jetzt sogar einen Preis abgesahnt. Unser Tipp: Am 25. Mai wird hier das Quellenfest gefeiert. Neben der kühlen Kneipp-Partie gibt es gute Musik, regionale Schmankerl und original ungarisches Kesselgulasch zu verkosten.

In St. Radegund gibt’s nicht nur kaltes, klares Wasser, sondern auch eine Menge zu entdecken. Foto © Tom Lamm

Von sauer bis lustig: Entdecke Eggersdorf und Kumberg

Wir bleiben im Nordosten – hier, im beschaulichen Schöcklland gibt es zwei ganz besondere Schmuckkästchen. In Kumberg lädt die "Well Welt" zum Abtauchen ein, denn hier gibt es einen ganz besonderen Badesee, fast schon ein Geheimtipp. Gleich nebenan, in Eggersdorf, legen wir euch einen Besuch der Essigmanufaktur Pölzer ans Herz. Nicht nur gibt’s hier erstklassiges Saures für euren nächsten Salat zu verkosten und erstehen, hier werden auch regionaltypische Apfelsorten und frischer Senf angebaut.

Der Sommerhitze entfliehen – fast nirgends ist das so schön, wie in Kumberg. Foto © Lupi Spuma

Spielerisch: Nicht nur in Graz gibt’s Theaterzauber

Dass launische Theaterabende ein Privileg für Stadtbewohner sind, ist längst überholt. Denn auch rund um Graz herrscht jede Menge Spielfreude und der Sommer steht ganz im Zeichen der sprichwörtlichen Bretter, die die Welt bedeuten. In Frohnleiten wird diesen Sommer etwa kein geringeres als das wohl erfolgreichste Theaterstück der Welt auf der Freilichtbühne am Hauptplatz aufgeführt: "Die Mausefalle" ist tatsächlich fast schon kriminell gut. Auch im Stift Rein zieht der Theatersommer ein: "Der nackte Wahnsinn" grassiert hier nämlich beim "Theater am Hof"-Ensemble. Tipp: Im Juli gibt es von Graz aus organisierte Theaterfahrten, die dich ganz bequem per Bus hin- und zurück bringen.

Frohnleiten ist nicht nur wunderschön, am Hauptplatz gibt’s den Sommer hindurch auch eine Extraportion Theaterzauber. Foto © Rene Vidalli

Brot und Bier: Entdecke die zwei großen B in Kalsdorf

Südlich von Graz gibt’s jede Menge Frauenpower. Hier haben nämlich Johanna Haindl und Elfriede Forstner ihre Home Base. Erste produziert in ihrer Kunstmühle erstklassiges Brot, Gebäck und Kernöl – und das duftet oft kilometerweit. Wenn dich so viel erstklassige Backware durstig gemacht hat, hast du Glück: In Elfriede Forstners Handbrauerei gibt es nämlich wirklich köstliche Spezial- und Starkbiere zu verkosten. Kein Wunder, denn die Kalsdorfer Powerfrau wurde erst 2018 als Bier-Braumeisterin des Jahres ausgezeichnet.

Powerfrau mit Bierleidenschaft: In Kalsdorf kredenzt Elfriede Forstner Feines aus Hopfen und Malz. Foto © Philipp Forstner

Gin im Mondenschein: In Laßnitzhöhe wird’s geistig

Schon einmal einen Vollmondausflug gemacht? In Laßnitzhöhe kannst du genau das tun. Erst den wohl beliebtesten Himmelskörper bei einer nächtlichen Wanderung anbeten und anschließend beim Entspannungstraining im Teehaus runterkommen. Und weil wir uns das Beste bekanntlich für den Schluss aufheben sollen, gibt’s danach einen eigens kreierten Vollmond-Cocktail, der garantiert mondsüchtig macht. Übrigens gibt’s hier in Laßnitzhöhe auch einen verdammt guten Tropfen zu verkosten und zwar den Yin Gin von Gastronom Stefan Liebmann. Die Inspiration dafür kam aus Thailand – folglich schmeckt’s exotisch-frisch, dann aber auch wieder herzhaft steirisch nach Zitrone und Waldmeister.

G’schmackig und g’sund: In Laßnitzhöhe gibt’s regionale Schmankerln und verdammt guten Gin. Foto © Harry Schiffer

Gar kein Käse: Lass es dir schmecken in Hitzendorf

Hitzendorf liegt malerisch eingebettet inmitten der saftig-grünen Hügellandschaft westlich von Graz – die ideale Kulisse, wenn du regionale Schmankerl verkosten willst. Den preisgekrönten Käse von Vinzenz Stern, zum Beispiel. Verantwortlich für diesen Hochgenuss ist nicht nur der Meister höchstpersönlich, sondern unter anderem auch Gudrun, Gabi, Marie-Christin und Milka – der Käsemacher aus Leidenschaft kennt nämlich all seine Kühe mit Namen. Wenn du nach so viel Genuss Durst bekommen hast, auf zum Kirchenwirt. Einen solchen, sagt man, gibt’s ja in sehr vielen Ortschaften – aber hier kehren wir im ältesten Wirtshaus von Hitzendorf ein und Wirtin Ilse Pötscher tischt nicht bloß irgendeinen Hauswein auf, sondern die wiederentdeckte Rebsorte "Österreichisch Weiß". Na dann: Prost!

Auf du und du mit Marie-Christin, Gudrun & Co.: Käsemacher Vinzenz Stern kennt seine Kühe persönlich. Foto © Harry Schiffer

Raus ins Grüne!

Du hast Lust bekommen, das Grazer Umland zu entdecken? Zum Glück gibt’s immer wieder organisierte Ausflugsfahrten, die dich ganz bequem auf Entdeckungsreise schicken. Hier erfährst du mehr!

Entstanden in Kooperation mit der Region Graz

Bezahlte Anzeige

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren