MIETRECHTWann eine Kaution geleistet werden muss

Wann eine Kaution geleistet werden muss. Die Experten der Mietervereinigung wissen Rat.

Die Kaution ist eine Sicherheitsleistung für den Vermieter
Die Kaution ist eine Sicherheitsleistung für den Vermieter © FOTOLIA
 

Die Kaution dient dem Vermieter als Ausfallsfonds für alle künftigen Forderungen, die in einem Zusammenhang mit dem Mietverhältnis stehen. Zum Beispiel, wenn die Mietpartei den Zins nicht bezahlt oder die Wohnung beschädigt zurückgibt. Allerdings: Bereits bei Anmietung vorhandene Mängel sollen damit nicht abgesichert werden. Deshalb ist eine Bestandsaufnahme und Dokumentation der leeren Räume vor dem Einzug wichtig.

Die Kaution ist immer vertraglich zu vereinbaren. Ohne eine solche Vereinbarung ist man nicht verpflichtet, sie zu bezahlen. Auch nachträglich kann der Vermieter keine derartige Forderung stellen. Eine gesetzliche Verpflichtung, eine Kaution zu leisten, gibt es nicht. Die Höhe der Kaution beträgt meist zwischen drei und sechs Bruttomonats- mieten. Ausnahmen bestehen nur bei erhöhtem Sicherungs- bedürfnis, weil zum Beispiel in der Wohnung wertvolle Möbel oder Luxusausstattung vorhanden sind.

Die Kaution muss an die Mietpartei zurückgezahlt werden, wenn das Mietverhältnis beendet wird. Die Rückgabe hat unverzüglich nach Rückstellung des Mietobjekts zu erfolgen. Vermieter dürfen sich nur jene Beträge einbehalten, die zur Tilgung berechtigter Forderungen dienen. Die Kaution muss im Anwendungsbereich des Mietrechtsgesetzes überdies verzinst an die Mietpartei zurückgezahlt werden.

WISSENSWERT

Rat und Hilfe in allen Fragen des Wohnrechts gibt es bei der Mietervereinigung: www.mietervereinigung.at

 

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.