GARTENTAGEBUCHWas jetzt im Garten zu tun ist

Die Tage werden immer kürzer und wir starten mit der Herbstarbeit.

© FOTOLIA
 

Rasen mähen und düngen. Am besten vor einem Regen. Verwendet werden sollte ein organischer Dünger oder jedenfalls ein  Herbstrasendünger. Durch das Kalium wird der Rasen frost- und  pilzresistent.

Kompost verteilen. Auf Baumscheiben, bei den Ribiseln, den Himbeeren und Brombeeren und später auch auf den Staudenbeeten wird im Herbst eine dünne Schicht Kompost verteilt. Im Frühjahr kommt der Kompost auf die Gemüsebeete und zum Auffüllen ins Hochbeet.

An erste Vitamine denken. Vogerlsalat (Feldsalat) und Spinat werden jetzt angebaut. Sie beginnen noch zu wachsen und werden mit Reisig vor den Kahlfrösten geschützt. Ab März kann schon geerntet werden.

Das Gehölzpflanzen planen. Laubbäume, Sträucher, Rosen und Obstgehölze wachsen bei einer Herbstpflanzung viel besser an und brauchen kaum Pflege.

Auf dem Balkon. Kisterl, die nicht überwintert werden, nach wie vor düngen, dann blühen und wachsen die Pflanzen bis zum Frost.

Auf der Terrasse. Kübelpflanzen jetzt nicht mehr düngen, sie sollen allmählich ausreifen.

Teiche jetzt ausräumen. Aber behutsam und nie zur Gänze, sonst geht das gesamte ökologische Gleichgewicht verloren.

Leserfragen

Wieso blühen eigentlich die Tulpen immer nur ein einziges Mal?
Diese Zwiebelblumen blühen öfter, allerdings benötigen die Pflanzen im Sommer eine Ruhezeit. Erst dadurch legen die Pflanzen in der Zwiebel die Blüte an. Stehen sie im Sommer in der Nässe, gibt es keine Blüten. Daher nach dem Einziehen ausgraben und im Keller bis zum Herbst trocken lagern.

Wie lange kann man Blumenzwiebeln eigentlich pflanzen? Im Vorjahr habe ich knapp vor Weihnachten ein Sackerl Tulpenzwiebeln gefunden, gepflanzt und sie haben tatsächlich geblüht.
Tulpen können noch ganz spät gepflanzt werden. Sie bilden erst Wurzeln, wenn der Boden auf unter fünf Grad abgekühlt ist. Alle anderen Zwiebelblumen sollten jetzt aber schnell in die Erde: Narzissen bekommen dann größere Blüten und die Schneeglöckchen blühen schon im ersten Jahr.

Ich habe im vergangenen Jahr einen Topf mit
Blumenzwiebeln bepflanzt. Kann ich die Zwiebeln wieder verwenden?
Ja, freilich, vorausgesetzt, Sie haben Folgendes beachtet: Bis zum vollständigen Einziehen (schätzungsweise im Juni) werden die Frühjahrsblüher gegossen und wöchentlich gedüngt. Erst danach werden sie trocken gestellt.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.