Signa Sports Rene Benko soll milliardenschweren Börsegang planen

Die Sporthandelssparte des Signa-Konzerns könnte bei einem Börsegang mit umgerechnet bis zu 1,2 Milliarden Euro bewertet werden.

Rene Benko will Gerüchte "nicht kommentieren"
Rene Benko will Gerüchte "nicht kommentieren" © APA
 

Der Tiroler Immobilieninvestor Rene Benko erwägt laut einem "Bloomberg"-Bericht, seine Sporthandelssparte Signa Sports an die Börse zu bringen. Ein Initial Public Offering (IPO) sei schon im zweiten Halbjahr 2018 möglich, zitiert die Nachrichtenagentur mit dem Vorgang vertraute Personen. Signa Sports Group könnte mit bis zu 1,2 Milliarden Euro bewertet werden.

Signa wähle derzeit Berater für einen möglichen Börsengang aus. Eine endgültige Entscheidung sei noch nicht gefallen, heißt es. "Gerüchte kommentieren wir nicht", sagte ein Sprecher der Signa Holding am Dienstag zur APA.

Die Sports Group ist Teil von Signa Retail, die wiederum zur Signa von Benko gehört. Zum Sportbereich gehören Karstadt Sports, Outfitter, internetstores, Tennis-Point und Probikeshop. 2017 setzte Signa Sports laut Unternehmenswebsite 650 Millionen Euro um und verfügte in der D-A-CH-Region über 45 stationäre Standorte sowie 58 Webshops in 17 verschiedenen Ländern.

Der Karstadt-Eigner Benko geriet erst vergangene Woche in die Schlagzeilen, weil der kanadische Kaufhof-Eigentümer HBC Benkos milliardenschweres Übernahmeangebot abgelehnt hatte. Die Pläne für einen deutschen Warenhaus-Konzern aus Karstadt und Kaufhof sind damit vorerst geplatzt.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.