Steirischer LandespreisPR Panther: Vorhang auf für die Top-Projekte des Jahres

PR Panther, steirischer Landespreis für Public Relations: Norbert Hackl, Labonca Biohof, wurde als Kommunikator des Jahres prämiert.

© (c) Jorj Konstantinov
 

Einen Rekord gab es heuer schon im Vorfeld der Gala zu vermelden: Mehr als 11.000 Stimmen wurden heuer bei der öffentlichen Abstimmung abgegeben. So viel wie noch nie. Zudem kam eine Expertenjury zum Einsatz.

Die Sieger des diesjährigen "PR Panther" waren folgende Projekte: Special Olympics World Winter Games (u.a. Agentur INSIDESPORTS mit Heri Hahn, Birgit Kainer, Birgit Morelli) in der Kategorie Gsellschaft, 3 Eiben Bike Challenge (Agenturen netWERKER und NYR) in der Kategorie Tourismus, das Projekt energytalk (Agentur pantarhei advisors) in der Kategorie Wirtschaft sowie AirCampus (Agentur Conversory) im Bereich Wissenschaft. Norbert Hackl vom Labonca Biohof wurde als Kommunikator des Jahres geehrt. Die Gala ging im Styria Media Center über die Bühne.

PR Panther 2017: Das sind die Gewinner

PR Panther 2017

Thomas Zenz (Berufsgruppensprecher PR), Norbert Hackl (Kommunikator des Jahres), Edgar Schnedl (Fachgruppenobmann)

(c) Jorj Konstantinov

PR Panther 2017

Die Abräumer des Abends in den 5 Kategorien, am Bild v.l. Thomas Zenz (Berufsgruppensprecher PR), Norbert Hackl (Kommunikator des Jahres), Michael Mauthner (NetWERKer, Gewinner Kategorie Tourismus), Marina Kleewein (Pantarhei, Gewinner Kategorie Wirtschaft), Michael Kien (Conversory, Gewinner Kategorie Wissenschaft), Gerhild Leljak (Uni Graz, Gewinner Kategorie Wissenschaft), David Schlöggl (NetWERKer, Gewinner Kategorie Tourismus), Markus Pichler und Heri Hahn (Special Olympics, Gewinner Kategorie Gesellschaft), Edgar Schnedl (Fachgruppenobmann)

(c) Jorj Konstantinov

PR Panther 2017

Thomas Zenz (Berufsgruppensprecher PR), Norbert Hackl (Kommunikator des Jahres), Edgar Schnedl (Fachgruppenobmann)

(c) Jorj Konstantinov

PR Panther 2017

Für Stimmung sorgte DJ Mama Feelgood

(c) Jorj Konstantinov

PR Panther 2017

Heri Hahn (INSIDESPORTS, Gewinner PR-Panther Kategorie Gesellschaft für Special Olympics World Wintergames), Thomas Pirker (nominiert als Kommunikator des Jahres), Markus Pichler (Special Olympics, Gewinner PR-Panther Kategorie Gesellschaft für Special Olympics World Wintergames)

(c) Jorj Konstantinov
1/5

„Viele der Nominees haben selbst Kampagnen für ihre Nominierungen gestaltet, das macht sich bezahlt. Der PR-Panther belegt ganz deutlich, dass sich die Zusammenarbeit mit heimischen Agenturen lohnt“, betonte  Edgar Schnedl, Obmann der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation. Thomas Zenz, Organisator des PR-Panther und Berufsgruppensprecher für PR: „Der PR-Panther macht sichtbar, dass PR-Arbeit im Kleinen ebDienso erfolgreich sein kann wie für große Projekte und wie viele gute Ideen es dafür in der Steiermark gibt.“

Alle Sieger

Einen Gesamtüberblick zu allen Gewinnern und Top 5 je Kategorie gib`s hier.

Die Siegerprojekte im Porträt

Kommunikator des Jahres: Norbert Hackl, Labonca Biohof
Norbert Hackl ist Biobauer, Initiator, Geschäftsführer und das Gesicht der Labonca Biohof GmbH. Seine ganzjährige Freilandhaltung der Sonnenschweine und Bergscheckenrinder geht auf die tat-sächlichen Bedürfnisse der Tiere ein, sodass sie eine Form von Glücksgefühle erleben dürfen. Die Schlachtung im Labonca Weideschlachthaus ist so konzipiert, dass die Tiere keine Angst und keine Schmerzen dabei haben. Erstmals in der EU wurde ein Schlachthaus mit direktem Weidezugang zertifiziert und in Betrieb genommen. In den letzten Monaten hat Hackl für seinen Weg alle Preise der Nachhaltigkeit in Österreich gewonnen: den Bundes-Tierschutzpreis, den ORF-Klimaschutzpreis, den Energie Globe Styria Award, den TRIGOS Steiermark und den TRIGOS Öster-reich.

Kategorie Gesellschaft: Special Olympics World Winter Games 2017 (Agenturen INSIDESPORTS – Heri Hahn, Birgit Kainer, Birgit Morelli)
Mehr als 2600 Athleten aus 105 Nationen kamen nach Graz, Schladming und Ramsau und feierten rund zwei Wochen lang ein weltweit beachtetes Sportfest. Mit den World Winter Games stand die
Steiermark im März im internationalen Rampenlicht, mehr als 630 Journalisten aus 70 Ländern berichteten davon, ein Medienwert von rund 17 Millionen Euro zeigt eindrucksvoll die Bedeutung der Spiele. Vor allem in den USA fanden die World Games große Beachtung, der Sportsender ESPN übertrug nicht nur die Eröffnungsfeier live, sondern berichtete zehn Tage lang von den Wettbewerben in der Steiermark.

Kategorie Tourismus: 3 Eiben Bike Challenge (Agenturen netWERKER Mediahaus und NYR GmbH)
Am 23. September 2017 ging in Eibiswald die erste 3 Eiben Bike Challenge über die Bühne: ein MTB-Rennen der ganz besonderen Art mit einem spannenden Bewerb im Ausscheidungsmodus sowie einem umfangreichen Rahmenprogramm. Die Werbeagentur netWERKER Mediahaus erstellte das Konzept sowie die gesamte Werbelinie für das neue Event. Dazu zählten u.a. Corporate Design, Plakate, Flyer, Druckabwicklung, Gestaltung des Zielbereichs sowie Erstellung der Webseite inkl. Integration der Anmeldung. Am Renntag wurden in Zusammenarbeit mit NYR (Graz) hochwertige Fotos vom Renngeschehen geschossen sowie bewegte Highlights vom Boden und aus der Luft eingefangen. Zehn Prozent der Sponsoreinnahmen und 0,30€ pro gefahrenem Kilometer wurden gespendet.

Kategorie Wirtschaft: energytalk (Agentur pantarhei advisors Graz)
Der energytalk ist eine Informations- und Netzwerkplattform, welche die TBH Ingenieur GmbH und ODÖRFER Haustechnik KG 2009 gründeten, um das Thema Nachhaltigkeit zu verankern. Bei drei Terminen pro Jahr referieren Experten über Umwelt, Energie und Versorgung, präsentieren Best-Practice Beispiele und ermöglichen den Besuchern im Anschluss zu diskutieren. So wird ein Erfahrungs- und Wissensaustausch angeregt und das Netzwerk gefördert. Der energytalk ist mittlerweile ein Fixtermin für Entscheider aus Energie- und Bauwirtschaft sowie Gemeinden, Genossenschaften und Architekten. Bis heute besuchten rund 4500 Menschen die energytalks mit Referenten wie z.B. Sven Gábor Jánszky, Lars Thomsen, Matthias Horx, Hermann Scheer, Franz Alt, Martin Graf, Bürgermeister Siegfried Nagl oder Landesrat Johann Seitinger.

Kategorie Wissenschaft: AirCampus – Podcasts der Grazer Universitäten (Agentur Conversory)
AirCampus ist die Podcasts-Plattform der 4 Grazer Universitäten (Karl-Franzens-Universität, TU Graz, Medizinische Universität und Kunstuniversität). Jeden Montag erscheinen vier neue, dreiminütige Info-Beiträge, jeweils einer pro Universität, die von einem Team von aktuell 16 Studierenden produziert werden. Die Inhalte werden von den Ansprechpersonen in den Pressestellen der Universitäten festgelegt und drehen sich um Forschungs- und Bildungsthemen, um campusspezifische Besonderheiten und aktuelle Events und Fragen. Dank einer Kooperation mit Radio Soundportal werden die AirCampus-Beiträge zusätzlich jeweils eine Woche lang zweimal täglich ebendort gespielt. Mit einer neuen Website (gestaltet von der Agentur Conversory) und neuem Namen (die Kooperation lief bereits fünf Jahre unter dem Namen „Webradio der Grazer Universitäten“) startete das Projekt Anfang Oktober 2017 mit frischem Schwung durch.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.