Top of StyriaDiese steirischen Parade-Unternehmer wurden prämiert

Gala "Top of Styria" in Graz: Die Remus-Gründer Angelika und Otto Kresch wurden mit dem Preis für ihr Lebenswerk geehrt.

Für ihr Lebenswerk prämiert: Otto und Angelika Kresch
Für ihr Lebenswerk prämiert: Otto und Angelika Kresch © (c) Johannes Repelnig
 

"Diese Auszeichnung muss man sich an einem so starken Wirtschaftsstandort erst einmal erarbeiten", betonte Wirtschaftskammerpräsident Josef Herk zum Auftakt der diesjährigen Top-of-Styria-Gala. Gemeinsam mit Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl überreichte er steirischen Paradeunternehmern die begehrte Auszeichnung.  Es sei wichtig, "die Menschen hinten den unternehmerischen Erfolgsgeschichten vor den Vorhang zu holen", sagte Eibinger-Miedl.

Der emotionale Höhepunkt der Gala war die Auszeichnung von Angelika und Otto Kresch für ihr Lebenswerk. Die beiden weststeirischen Unternehmer haben 1990 den Abgasanlagenspezialisten Remus mit fünf Mitarbeitern gegründet – und zu einer Weltmarke geformt. Vor zwei Jahren traten sie etwas kürzer und verkauften 74,9 Prozent der Anteile an eine Firmengruppe rund um Hans-Peter Haselsteiner und Stephan Zöchling, der auch als Geschäftsführer fungiert. Preise hat das Unternehmen schon einige gewonnen, "aber für uns ist es der erste für das Lebenswerk, offenbar sind wir dafür jetzt im richtigen Alter", so Angelika Kresch im Rahmen der Prämierung. "Wir sind sehr stolz!"

 

Top of Styria: Steirischer Wirtschaftspreis

Top of Styria

Am Campus02 in Graz ging die Gala "Top of Styria" über die Bühne. Preisträger Alexander Kollreider von Tyromotion wurde in der Kategorie "Innovation" ausgezeichnet.

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

Kategorie Innovation: WK-Präsident Josef Herk, Josef Michael Kalcher (AT Mechatronics Technology), Alexander Kollreider, Knapp-CEO Gerald Hofer, Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Top-of-Styria-Chefredakteur Martin Novak.

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

In der Kategorie Handel/Dienstleistung/Tourismus wurde Gastronom Franz Grossauer prämiert.

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

Stefan Pieper, Geschäftsführer von Siemens Transformers in Weiz erhielt die Auszeichnung in der Kategorie "Produktion".

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

Josef Herk, Franz Grossauer, Barabara Eibinger-Miedl, Martin Novak

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

Josef Herk, Stefan Pieper, Barabara Eibinger-Miedl, Martin Novak

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

Angelika und Otto Kresch

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

(c) Johannes Repelnig

Top of Styria

(c) Johannes Repelnig
1/23

Den markanten Preis, gefertigt aus einem Gesteinsbrocken des Dachstein, erhielt auch Stefan Pieper, Geschäftsführer von Siemens Transformers in Weiz."Dieser Preis ist eine Anerkennung für die 1200 Mitarbeiter im größten Transformatorenwerk weltweit", betonte Pieper.Ebenfalls unter den Top-3 in der Kategorie „Produktion“: Elin-Chef Gustav Hauschka sowie der Gründer von TCM International, Manfred Kainz.

"Preis kommt ins Spezialregal und nicht ins Lokal"

In der Kategorie Handel/Dienstleistung/Tourismus wurde - nur einen Tag nach seinem 60. Geburtstag - Gastronom Franz Grossauer prämiert, der aus einem kleinen Messe-Verkaufsstand seit 1984 ein Imperium mit 15 Betrieben geschaffen hat. Den Preis wird er dennoch "zuhause in ein Spezialregal stellen" und nicht in eines seiner Lokale, sagte Grossauer, als er den Preis überreicht bekam.

Auf Platz zwei wurde von der 300-köpfigen Expertenjury Bettina Fink-Haberl (Haberl & Fink’s Delikatessen) gewählt. Dritte wurden Elisabeth Köhl und Vera Straschek, die als Meisterkonditorinnen den Betrieb Mehlspeisenfräulein aufgezogen haben.

Alexander Kollreider, Mitgründer des Grazer Hightech-Reha-Spezialisten Tyromotion konnte die Innovationskategorie für sich entscheiden – vor Knapp-CEO Gerald Hofer und Josef Michael Kalcher (AT Mechatronics Technology). Kollreider wird die Trophäe "auf die Gallerie neben den zuletzt gewonnen Exportpreis stellen", wie er auf der Bühne verriet. "Die Kombination zwischen Innovation und Export spannt den Bogen über alles, was wir tun."

100 größte steirischee Betriebe sorgen für 141.205 Jobs

Im Rahmen der Gala wurde auch heuer das unter Federführung von Martin Novak publizierte Magazin „Top of Styria“ vorgestellt, das mit dem Ranking der 100 größten Betriebe aufwartet, die gemeinsam für fast 30 Milliarden Euro Umsatz und 141.205 Jobs sorgen.

 

Kommentare (6)

Kommentieren
mahoni1970
1
4
Lesenswert?

Frau Kresch...

...findet anscheinend überhaupt nichts dabei, tote Tiere um ihren Hals zu tragen.

Antworten
Irmiernst
2
1
Lesenswert?

Es könnte

auch ein Webpelz sein oder?
Und Sie tragen gar nichts vom Tier, keine Lederschuhe, keine Ledergürtel, keine Ledertasche etc. und leben strikt vegan, dann ist ihre Kritik gerechtfertigt!

Antworten
mahoni1970
1
1
Lesenswert?

Natürlich trage ich nichts...

...vom Tier. Wir wohnen in keinen Höhlen mehr und sch.... auch nicht mehr in den Wald.

Antworten
Irmiernst
1
1
Lesenswert?

na dann!

Höhlenmenschen trugen Felle und aßen das Fleisch der Tiere ;-)

Antworten
Redridinghood
4
5
Lesenswert?

Kersch

wenn nicht damals von Land der Dieselpartikelfilter zum Nachrüsten gefördert geworden wäre! der eh nichts brachte

würdes es mit Remus heut ganz anders aussehen!

Antworten
muchentuchen
1
2
Lesenswert?

hehe

hättitätiwari

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.