Smartphone, Lautsprecher, Minikamera Pixel 2: Google bläst zum Smartphone-Angriff auf Apple

Google zeigt mit dem Pixel 2 sein zweites, selbst entwickeltes Smartphone. Auch neu: eine Minikamera, die automatisch auslöst, und vernetzte Lautsprecher.

Das Google-Pixel-2
Das Google-Pixel-2 © AP
 

Google stellte heute, Mittwoch, in San Francisco die zweite, hauseigene Produkt-Generation vor. Im Zentrum: das Smartphone Pixel 2, mit dem der Suchmaschinen-Primus den Druck auf Apple oder Samsung erhöhen will. Neu sind aber auch die vernetzten Lautsprecher, eine Minikamera oder Bluetooth-Kopfhörer.

Was das neue Google-Smartphone ausmacht? 

KAMERA: Google wirbt vor allem mit der Kameraleistung des Pixel. So habe der Kamera-Tester DxO die Pixel-2-Kamera – "mit einer bis heute unerreichten Bewertung von 98 Punkten" – erneut als beste Smartphone-Kamera bewertet. Dank HDR+ soll das Gerät auch bei wenig Licht gestochen scharfe, klare und detailreiche Fotos machen. Außerdem können Pixel-Nutzer weiter auf unbegrenzten und kostenlosen Speicherplatz für Bilder zurückgreifen. Die Hauptkamera fotografiert mit 12,2 Megapixel.

AUGMENTED REALITY: Mit "ARCore" will Google Augmented-Reality-Apps auf das Smartphone bringen. "Google Lens" wiederum nennt sich eine Pixel-Funktion, mit deren Hilfe das Smartphone Objekte auf Fotos erkennt. Und Informationen dazu umgehend einblendet. Google spricht davon, bei Bildern eine Erkennungsrate von 95 Prozent zu haben.

ASSISTANT: Mit der neuen Funktion "Active Edge", aktiviert wird diese durch das Drücken des Rahmens, kann Googles Helferlein "Assistant" noch schneller verwendet werden.

Googles neue Hardware : Pixel 2, Pixelbook & Co.

Pixel 2

Google erneuert sein Pixel-Smartphone. Das Pixel 2 gibt es auch in XL-Variante mit größerem 6-Zoll-Bildschirm.

Google

Pixel 2

Das Gerät gibt es ab 799 Euro. In Deutschland ist das Pixel 2 ab sofort vorbestellbar - für Österreich gibt es noch kein Startdatum.

Google

Minikamera

Auch neu im Google-Portfolio: Die Minikamera "Clips", die automatisch Fotos aufnehmen soll und die besten darunter auswählt. Eine LED stellt klar, wann fotografiert wird. 

Google

VR-Brille

Google überarbeitet auch seine Virtual-Reality-Brille Daydream. Das Sichtfeld wurde erweitert, der Tragekomfort soll höher sein. Zu kaufen ab 109 Euro.

AP

Google-Familie

Google greift mit einer neu aufgestellten Produkt-Familie nun auch am Hardware-Sektor an.

Google

Smarter Lautsprecher

Googles vernetzter Lautsprecher "Home Mini" soll Amazons "Echo Dot" Konkurrenz machen. Der Google Assistant verarbeitet die Sprachanfragen, der Kostenpunkt: 59 Euro.

Google

Pixel 2

AP

Das Pixelbook

Neu präsentiert Google auch die Laptop-Tablet-Mischung Pixelbook. Als Zubehör liefert der Suchmaschinen-Konzern auch einen durcksensitiven "Google Pen".

AP

Bluetooth-Kopfhörer

Google spart - wie auch Apple - bei seinem Smartphone den Kopfhörereingang aus. Wer Musik hören will, kann künftig auf die Bluetooth-Kopfhörer Pixel Buds setzen. Allerdings zum saftigen Preis von 179 Euro.

Google
1/9

AKKU & ACHT KERNE: Beim Akku verspricht Google, nach nur 15 Minuten Ladezeit wieder bis zu sieben Stunden Laufzeit zu haben. Die Schnellladefunktion ersetzt also das drahtlose Aufladen - das ist beim Pixel nicht möglich. Dafür ist das Gerät wasser- und staubabweisend. Als Antreiber der Geräte fungiert übrigens ein 2,35 GHz schneller Achtkern-Prozessor.

GRÖSSE & GESCHLECHTSNEUTRALE FARBE: Das neue Pixel gibt es in zwei Größen. Das 5-Zoll-Pixel (Auflösung 1920x1080) mit OLED-Display kommt in den Farben "Just Black", "Clearly White" und der "geschlechtsneutralen Farbe" (Google) "Kinda Blue". Das 6-Zoll-große Pixel 2 XL verfügt über ein 18:9 pOLED-Display und ist damit fast rahmenlos. Es ist in den Farben "Just Black" und "Black & White" erhältlich. Beide Smartphones laufen mit Android 8.0 Oreo und kommen mit einem Always-On-Display, mit dem Benachrichtigungen auf einen Blick auf dem Bildschirm ersichtlich sind. Kopfhörereingang gibt es - wie bei Apples iPhone - keinen mehr.

LAUSCHANGRIFF: Googles Pixel-Geräte lauschen mit. Und spielen so etwa die Titel von Musikstücken aus, die gerade gehört werden. Aber: Der Konzern beteuert, nichts von dem Gehörten aufzuzeichnen oder ins Netz zu schicken.

KOSTEN: Google verkauft die Geräte ab 799 Euro. Achtung: vorerst nur in Deutschland. In Österreich gibt es noch keinen Starttermin.

Neues Pixelbook

Google stellte in den USA aber auch noch weitere Produkte vor. Darunter einen neuen Laptop, den Google Pixelbook nennt. Verwendet soll das Gerät als 2-in-1-Variante werden - also sowohl als Laptop, wie auch als Tablet. Das Kernstück ist ein 12,3 Zoll großer Bildschirm (2400x1600 Pixel), der Speicherplatz variiert von 128GB bis 512GB.

Auch Googles Assistant ist mit an Bord, der Preis bewegt sich dafür je nach Modell ab 999 US-Dollar. Und vorerst nur in den USA und Kanada.

Googles neues Pixelbook
Googles neues Pixelbook Foto © AP

 

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.