6500 neue Quadratmeter Murpark baut aus: Fokus auf Textilhandel und Gastro

Zehn Jahre nach der Eröffnung erweitert das Einkaufszentrum Murpark das Angebot massiv. 6500 Quadratmeter kommen auf der Fläche des heutigen Freiparkplatzes dazu.

Ab sofort wird der Murpark ausgebaut
Ab sofort wird der Murpark ausgebaut © Murpark/Wolf
 

Das Kind wird erwachsen: Finden sich im Grazer Süden schon heute 77 Shops und Gastrostätten auf 36.300 Quadratmetern verpachteter Fläche, werden im Murpark bald beide Zahlen wieder der Vergangenheit angehören. Zum Jubiläum, exakt zehn Jahre nach der Eröffnung, beschenkt sich das Einkaufszentrum nun selbst mit einer Erweiterung.

6500 Quadratmeter kommen auf der Fläche des heutigen Freiparkplatzes zweigeschossig dazu, die Betreibergesellschaft SES Spar European Shopping Centers investiert laut Geschäftsführer Marcus Wild dafür 29 Millionen Euro. Ab heute wird gebaut, nach 16 Monaten soll der neue Trakt eröffnet werden.

Was die Kunden auf der neuen Fläche erwarten wird? Noch hält man sich auf Betreiberseite bedeckt, erste Ende des Jahres soll es erste Namen geben. Dem Vernehmen nach könnte aber vor allem der Gastro-Bereich weiter gestärkt werden.

Noch mehr Druck auf Innenstadt-Händler?

Bei der SES sieht man die kulinarischen Anker als großen Vorteil im Kampf gegen den Online-Handel, in den insgesamt 30 Einkaufstempeln der Gruppe soll sich die Gastro-Fläche deswegen von im Schnitt sieben auf 13 bis 14 Prozent verdoppeln. Zudem wird sich auf Textilhandel-Seite etwas tun. Und zwar im mittleren bis gehobenen Preissegment.

Murpark in Zahlen

8,5 Prozent der Murpark-Besucher reisen laut einer Gallup-Studie per Rad an.

24,6 Prozent kommen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Der Murpark-Umsatz kletterte seit der Eröffnung 2007 um mehr als 60 Prozent hinauf, die Kundenfrequenz konnte um 40 Prozent erhöht werden.

Ob ein derartiger Ausbau nicht den Druck auf die ohnehin hart geprüften Händler in der Grazer Innenstadt deutlich erhöht? Bürgermeister Siegfried Nagl winkt ab. Man habe versprochen, dass keine weiteren Zentren im Stadtgebiet entstehen. Auch nicht in neuen Stadtteilen wie Reininghaus. Dafür aber wolle man „bestehende Zentren sinnvoll weiterentwickeln“.

Im Murpark, bereits angebunden an Straßenbahn und S-Bahn, geschehe nun genau das. Als Erfolgsgeschichte gilt mittlerweile auch die „Park + Ride“-Anlage. Die tägliche Auslastung des Parkhauses? Laut dem Grazer Parkraumservice zwischen 73 und 95 Prozent.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

xanadu
3
7
Lesenswert?

Tod

der Innenstadt politisch gefördert!

Antworten
Strassenbahnausbau
8
7
Lesenswert?

Bessere ÖV-Anbindung, mehr ÖV-Kunden...

...höchste Zeit, dass auch die seit langem geplante Verlängerung der Linie 5 ins Center West endlich umgesetzt wird. IKEA hat meines Wissens eine Mitfinanzierung angeboten, und auch das Center West selbst (Eigentümer ebenfalls die Spar-Gruppe??) wäre wohl nicht abgeneigt.

Über die halblegale SCS will ich gar nicht reden. Den Tramanschluss nach Seiersberg werden wir alle hier vermutlich nicht mehr erleben....

Antworten
stadtkater
9
4
Lesenswert?

Diesen Strassenbahnausbau

haben immer schon die Innenstadtkaufleute und deren Proponent, der Bürgermeister, verhindert!

Antworten
Strassenbahnausbau
4
12
Lesenswert?

Dazu kann ich nichts sagen...

...außer, dass es aus meiner Sicht absurd ist, den Straßenbahnausbau in die EKZ zu verhindern. Die Innenstadt sollte anderweitig punkten, immerhin hat eine Altstadt ein Flair, dass ein EKZ nicht kopieren kann. In einer Stadt mit schlechter Luft und veritablen Verkehrsproblemen sollte ÖV-Ausbau oberste Priorität haben und nicht aus Neid, dass ein Konkurrent davon einen Vorteil haben könnte, verhindert werden.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.