S-Bahn nach Hermagor

ÖBB investieren 1,9 Mrd. Euro in Kärnten

In den kommenden fünf Jahren werden die ÖBB in Kärnten Projekte im Umfang von 1,9 Milliarden Euro verwirklichen. Größter Brocken ist die Koralm-Bahn. 250 Millionen Euro rinnen die Modernisierung der Haltestellen.

Schnellbahn in Kaernten Bahnhof Klagenfurt und Maria Rain Juni 2012
© Markus Traussnig
 

Mehr als 1,9 Mrd. Euro investieren die ÖBB bis zum Jahr 2021 in die Schieneninfrastruktur Kärntens. Dazu kommen noch 60 Mio. Euro extra für die Stärkung des Kärntner Nahverkehrs, wie Infrastrukturminister Gerald Klug (SPÖ) am Montag in Klagenfurt vor Journalisten erklärte. Diese Summe fließt bis 2023 ins südlichste Bundesland.

Ein entsprechender Vertrag wurde von Klug, ÖBB-Chef Christian Kern, Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) und Verkehrslandesrat Rolf Holub (Grüne) unterzeichnet. Im laufenden Jahr werden in die Modernisierung von Bahnhöfen, in Barrierefreiheit und Sicherheitsmaßnahmen 250 Mio. Euro investiert, so Klug. Die Arbeitsaufträge sollen dabei zu vier Fünftel Kärntner Unternehmen zugutekommen. Kaiser rechnete vor, dass die Investitionen der Bahn die Sicherung von rund 30.000 Arbeitsplätzen bedeuteten.

Neue S-Bahn-Linie

Holub kündigte an, es werde eine neue S-Bahn-Linie für Kärnten geben, mit der "S4" werde dann Hermagor im Stundentakt erreichbar sein. Dazu komme eine Verlängerung der "S3", insgesamt 14 Bahnhöfe werden barrierefrei gemacht. Nach wie vor das größte Bahnprojekt in Kärnten ist aber die Koralmbahn. Die insgesamt 130 Kilometer lange Strecke zwischen Klagenfurt und Graz mit dem 33 Kilometer langen Koralmtunnel soll 2023 fertiggestellt werden. Dann wird man mit dem Zug von Klagenfurt nach Graz nur noch 45 Minuten unterwegs sein.

Kärnten: 1,9 Milliarden für Schienen-Verkehr

Kärnten: 1,9 Milliarden für Schienen-Verkehr

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

aufrufzurwende
0
1
Lesenswert?

gescheiteter Verteidigungsminister ...

... macht bei Humboldt eine Umschulung und ist jetzt Verkehrsminister ... und ein Lehrer wird jetzt Innenminister ... wie peinlich ist das denn???

Antworten
aufrufzurwende
1
2
Lesenswert?

augenauswischerei - bahn viel zu teuer in kärnten

wenn die gratis fahrenden Schüler und öbb Mitarbeiter nicht mit der bahn fahren, sind selbst zwischen villach und Klagenfurt die Züge fast leer. das sieht man in den Ferien! d.h. die Pendler nutzen die bahn kaum.

dazu ein vergleich: im Großraum wien kostet ein ticket mit den öffis für die Pendler 365 euro im Jahr. in kärnten im zentralraum, also zwischen villach und Klagenfurt rd. 1.400 euro im Jahr. da wird jetzt wohl jedem klar, wo der Hebel anzusetzen ist, wenn man wirklich die bahn bzw. die green jobs forcieren möchte!

Antworten
aufrufzurwende
1
2
Lesenswert?

gerade an diesem Beispiel sieht man ...

... wie diese Koalition an den menschen vorbei Prioritäten setzt!!!

Antworten
Himmelherrgott
2
5
Lesenswert?

Rolf Holub hat heute das Todeurteil der Gailtalbahn Hermagor - Kötschach-Mauthen unterschrieben. Warum wird die Einstellung dieses Abschnitt nicht im Jubelbericht erwähnt? Wurde da von Seiten der Kleinen Zeitung nichts nachrecheriert?

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.