Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 06:29 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Wir werden sie immer bei uns haben" Körperkunst, Konzerte und ein Käsefestival Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Lienz Nächster Artikel "Wir werden sie immer bei uns haben" Körperkunst, Konzerte und ein Käsefestival
    Zuletzt aktualisiert: 08.09.2012 um 21:16 UhrKommentare

    Stiller Protest am Grab des Wildschützen

    Vor 30 Jahren starb Wilderer Pius Walder aus Innervillgraten durch einen Schuss aus dem Hinterhalt. Beim Gedenken zum 30. Todestag gab es keine Rachegelüste, es wurde still angeklagt.

    Roland Girtler mit Hermann Walder am Grab des erschossenen Wilderers am Friedhof von Kalkstein. Für Girtler war Pius Walder ein Ehrenmann, sein Tod glatter Mord

    Foto © RuggenthalerRoland Girtler mit Hermann Walder am Grab des erschossenen Wilderers am Friedhof von Kalkstein. Für Girtler war Pius Walder ein Ehrenmann, sein Tod glatter Mord

    Kalkstein am Ende des Villgratentales - für viele ist hier der Herrgottswinkel von Osttirol. Es ist der 8. September 2012: Der Herrgottswinkel ist geschmückt mit Fülle und Farbe des Spätsommers. Geläute ertönt, Glocken rufen zur Messe. Das kleine Gotteshaus und der Friedhof sind voll mit Menschen. Dialekte verraten, sie kommen von überall her. Ihre Anwesenheit hat einen Grund: Zum 30. Mal jährt sich der Todestag von Pius Walder, dem Wildschützen, der auf der Flucht vor Jägern durch eine Kugel starb. 30 Jahre wird die Geschichte um den Wilderer lebendig gehalten.

    Gedenkmessen für Pius Walder gab es in den vergangen Jahrzehnten viele. Die meisten waren mit Eklats verbunden. Hermann Walder, der Bruder des erschossenen Wilderers, schwor an dessen offenem Grab einst Rache. Seit 30 Jahren hadert er mit der Justiz, mit dem Urteil für den Todesschützen und mit Pfarrern, die Gedenkmessen für Pius scheuten. Anno Schulte-Herbrüggen zelebriert diesmal die Jahrestagsmesse. Versöhnlich sind seine Worte. Nur einmal hebt er die Stimme: "Selig, die hungern und dürsten nach Gerechtigkeit, denn sie werden satt werden." Kurz wechseln Messebesucher Blicke. Der Gottesdienst ist vorbei. Die Menschen scharen sich um die Grabstätte von Pius Walder. Wortlos ist Hermann Walder. Keine geballte Faust streckt er gen Himmel. Er wettert nicht gegen das Unrecht und er verdammt niemanden.

    "Pius war ein Ehrenmann"

    Diesmal übt er stillen Protest - durch Inszenierung. Tafeln am Grab, Zettel, Kerzen, seine Krawatte, seine Jacke: Pius ist überall, und überall sind anklagende Worte niedergeschrieben. Mittendrin ein bekanntes Gesicht: der Soziologe Roland Girtler. Er stellt sich an das Grab und ergreift das Wort: "Pius war ein Ehrenmann. Er war ein klassischer Vertreter des Wilderns, das aus Not und Leidenschaft erfolge. Und Pius hielt sich an den Ehrenkodex - man schießt nicht auf alles und man geht nicht auf Jäger los." Dann hallt ein Lied über den Friedhof: "Der Wildschütz Pius" - seine letzten Stunden, eine Ballade. Hermann Walders Mundwinkel zucken, nass glänzt es in seinen Augen ...


    Mehr Lienz

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Donnerstag, 02. Oktober 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Freitag, 03. Oktober 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Samstag, 04. Oktober 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig

      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Babys aus Kärnten



      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten / Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Nico Dobnig: Radeln mit Gold-Wadeln
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!