Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 28. August 2014 07:14 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Polizei stoppte Raser Minister nützte die Arena als Bühne Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Lienz Nächster Artikel Polizei stoppte Raser Minister nützte die Arena als Bühne
    Zuletzt aktualisiert: 22.07.2012 um 05:18 UhrKommentare

    Schaf-Jäger ist wieder aufgetaucht

    "Brauni" ist wieder da. Der Bär, der vor drei Jahren Teile Osttirols in Atem hielt, riss in der Steiermark 35 Schafe.

    Braunbären verirren sich manchmal auch nach Osttirol

    Foto © APA/SymbolbildBraunbären verirren sich manchmal auch nach Osttirol

    Drei Jahre alt war der Braunbär, der am 27. Mai 2009 in Osttirol auftauchte. Nur ein Mensch bekam ihn damals zu Gesicht: Michael Hofmann aus Außervillgraten. Jugendlich und verspielt war das Tier damals. So beschrieben ihn zumindest Bärenexperten. 16 Schafe riss das junge Bärenmännchen auf der Brandalm. Der Schaden für die Bauern war kein kleiner. Trotzdem bekam er von den Kindern in Außervillgraten den Kosenamen "Brauni".

    Wenige Tage nach dem "Massaker" im Villgratental wies ein zerlegter Bienenstock in St. Veit eindeutig auf "Bärenwerk" hin. Bärenanwalt Jörg Rauer hatte kein Zweifel: "Hier ist ein Einzelgänger unterwegs, der nicht als problematisch einzustufen ist." Man ging davon aus, dass sich in Osttirol zwei verschiedene Bären herumtreiben. Gut zehn Tage herrschte in der Osttiroler Bevölkerung Unbehagen.

    Dann war Ende des "Bärenalarms" - "Brauni" verschwand spurlos und der Osttiroler Honig blieb in den Stöcken. Martin Janovsky, Tiroler Bärenbeauftragter präsentierte Ende Juli 2009 Ergebnisse genetischer Untersuchungen: "Der Honigdieb von St. Veit ist KJ2G2, stammt aus der Provinz Trient und ist nach Überwinterung in Venetien durch den Belluno nach Osttirol gewandert." Offen blieb, ob auf das Konto von KJ2G2 auch die gerissenen Villgrater Schafe gingen.

    Klar identifiziert

    Ende Juni 2012 trieb das 6-jährige und damit erwachsene Bärenmännchen in der Steiermark sein Unwesen. Im Bezirk Liezen wurden 35 Schafe gerissen. Und Rauer spannte in Liezen den Bogen - zurück nach Osttirol. Er identifizierte Meister Petz als jenen Bär, der im Villgratental noch "bescheidene" 15 Schafe erlegt hatte. Janovsky bestätigte vergangenen Freitag gegenüber der Kleinen Zeitung: "Brauni" ist der Trientiner Bär KJ2G2, der jetzt in der Steiermark aufgetaucht ist. Keine Antwort hatte Janovsky auf die Frage, wo sich das Tier nach seinem Abgang aus Osttirol in den vergangenen drei Jahren aufgehalten hat. "Zwischen seinem Verschwinden aus Osttirol und dem Auftauchen in der Steiermark konnte KJ2G2 nur zwei Mal genetisch bestätigt werden. Das war im Grenzgebiet des Dreiländerecks Kärnten, Italien, Slowenien."

    MICHAELA RUGGENTHALER

    FAKTEN

    Wanderkorridore. Laut Bärenexperten liegt Osttirol in der Nähe eines Austauschkorridors zwischen der slowenischen und norditalienischen Braunbärenpopulation

    Freisetzungswelle. 1999 bis 2002 im Trentino

    Mehr Lienz

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Donnerstag, 28. August 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Freitag, 29. August 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Samstag, 30. August 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt

      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Babys aus Kärnten



      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten / Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Ärztlicher Rat per Rad
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!