Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 26. Oktober 2014 08:50 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Blind Date" hoch oben in den Bergen Abgefahrene Preisunterschiede beim Pickerl Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Lienz Nächster Artikel "Blind Date" hoch oben in den Bergen Abgefahrene Preisunterschiede beim Pickerl
    Zuletzt aktualisiert: 06.03.2012 um 14:15 UhrKommentare

    Weniger Chalets im Dorf

    Im Großglockner Mountain Resort in Kals wird Anzahl der Chalets von 50 auf 41 reduziert. Der ursprüngliche Stand von 490 Betten bleibt aber.

    Schultz fährt mit Zahl der Häuser im Feriendorf zurück und errichtet dafür Badeteiche

    Foto © Expa/GroderSchultz fährt mit Zahl der Häuser im Feriendorf zurück und errichtet dafür Badeteiche

    Auf der Liegstatt in Kals sprießen die Chalets wie Schwammerln aus dem Boden. Das Großglockner Mountain Resort wächst. Aber es wächst nicht so, wie es Bauherr Heinz Schultz ursprünglich eingereicht hat. Es gibt etliche Änderungen. Vorweg die Interessanteste: Von 50 bewilligten Chalets mit insgesamt 490 Betten werden nur mehr 41 errichtet.

    Heinz Schultz sagt dazu: "Die Gesamtbettenzahl - Chalets plus Hauptgebäude - bleibt so, wie immer geplant, bei 490." Schultz weist auch darauf hin, dass die Reduktion der Chalets schon seit einem Jahr feststehe. Bei den Standorten von Biomasse-Heizwerk und Mitarbeiterhaus (43 Betten plus Betreiberwohnung) kommt es zu einem Wechsel.

    Badeteiche

    Weniger Chalets und Verlegung des Mitarbeiterhauses - das schafft freie Flächen. Daraus wird aber nicht Grünland. Schultz schafft dort mit zwei kleinen Badeteichen (800 und 279 Quadratmeter) ein Refugium für Wasserratten. Wegen der baulichen Änderungen im Mountain Resort, die bau- und gewerberechtlich nächste Woche verhandelt werden, brodelt es in der Gerüchteküche. Es tauchen Behauptungen auf, Schultz habe Chalets gestrichen, um einer Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) zu entgehen. Dazu heißt es aus der Naturschutzabteilung im Landhaus: "Fläche und Bettenanzahl sind schon vor eineinhalb Jahren geprüft und als nicht UVP-pflichtig festgestellt worden."

    Bessere Qualität der Anlage

    Schultz selbst begründet die Änderungen damit: "Durch die geringere Anzahl von Häusern soll die architektonische Qualität der gesamten Anlage noch einmal verbessert werden."

    MICHAELA RUGGENTHALER

    Mehr Lienz

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Sonntag, 26. Oktober 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Montag, 27. Oktober 2014
        • Min: 0°C
        • Max: 10°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Dienstag, 28. Oktober 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 10°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig

      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Babys aus Kärnten



      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten / Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Die Bretter siegten über die Kugel
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!