Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 03. September 2014 04:07 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Einbrecher stahl Schnaps aus Vereinsgebäude Hofer missfällt "Politpoker" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Lienz Nächster Artikel Einbrecher stahl Schnaps aus Vereinsgebäude Hofer missfällt "Politpoker"
    Zuletzt aktualisiert: 08.02.2012 um 20:44 UhrKommentare

    Ein Meineid ließ die Euros rollen

    Rund 220.000 Euro lukrierte die Region von Matrei bis Prägraten aus den Dreharbeiten für den Film "Der Meineidbauer". Nächstes Filmprojekt in Osttirol startet bereits am 28. Februar.

    Applaus für den "Meineidbauer": Johannes Köck (Cine Tirol) und Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler

    Foto © RuggenthalerApplaus für den "Meineidbauer": Johannes Köck (Cine Tirol) und Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler

    Das war Rekord! Material aus vier Wochen Dreharbeiten flimmerte gut drei Monate nach Drehschluss als fertiger Film über die Leinwand. "Der Meineidbauer", entstanden unter der Regie von Joseph Vilsmaier, feierte am Dienstag in Virgen Premiere (siehe auch Seite 24). Selbst Eingefleischte der Filmszene waren ob der kurzen Zeit für Schnitt und Synchronisierung überrascht. Abgedreht wurden die Szenen zwischen 21. September und 20. Oktober 2011. Schauplätze waren Prägraten, Matrei, Lienz, die Laserz und der Hauptdrehort Virgen.

    Wirtschaftlich wurde durch die Dreharbeiten in der Region einiges "eingespielt". Dazu sagte Johannes Köck, Geschäftsführer der Cine Tirol, im Vorfeld der Premiere: "Die Wertschöpfung lag zwischen 200.000 und 220.000 Euro." Für Filmteams gibt es von Cine Tirol die Prämisse, dass sie bei Aufnahmen in der jeweiligen Region mindestens das Doppelte jener Summe ausgeben müssen, mit der Cine Tirol den Film fördert.

    Schwarzenberg kommt

    Für Franz Theurl, Obmann des Tourismusverbandes Osttirol, steht vor der Ausstrahlung des "Meineidbauern" fest: "Die Botschaft der Bilder, die ein Millionenpublikum erreichen, kann man mit Geld nicht zahlen." Location-Guide Leo Baumgartner spricht von einem genialen Film mit genialer Werbung. Virgens Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler hofft auf eine tatsächliche touristische Nachhaltigkeit. "Menschen lassen sich von Filmen bei ihren Urlaubsentscheidungen inspirieren", antwortete Köck darauf. David Spiehs von der "Lisa Film" verriet die Gesamtkosten für die modernisierte Version des Anzengruber-Dramas: "Zwei Millionen Euro. Für 90 Minuten Fernsehfilm ist das schon im oberen Segment." Mit Xaver Schwarzenberg ("Gewitter im Mai", "Die Freiheit des Adlers") scharrt der nächste Regisseur für Dreharbeiten in Osttirol in den Startlöchern. Sein erster Drehtag für den Fernsehfilm "Stille" ist der 28. Februar.

    MICHAELA RUGGENTHALER

    Infos

    Gesamtkosten. Zwei Millionen Euro, Förderungen von Cine Tirol und dem Fernsehfonds Austria (RTR)

    Sendetermin. 22. Februar 2012, 20.15 Uhr, ORF 2

    Mehr Lienz

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Mittwoch, 03. September 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Donnerstag, 04. September 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 23°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Freitag, 05. September 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 23°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter

      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Babys aus Kärnten



      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten / Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Nächstenliebe ist für Josef Marketz Chefsache
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!