Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 23. August 2014 21:50 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Rupprechter zeichnete Virgen aus Freispruch im Zweifel für Steixner Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Lienz Nächster Artikel Rupprechter zeichnete Virgen aus Freispruch im Zweifel für Steixner
    Zuletzt aktualisiert: 16.02.2009 um 19:45 UhrKommentare

    Schützensalve mit Folgen

    Ehrensalve verursachte bei Pfarrfest-Besucher in Nußdorf-Debant ein Knalltrauma. Opfer kämpft nun um mehr Schutz für Zaungäste.

    Eine verhängnisvolle Ehrensalve: Die Schützenkompanie Nußdorf-Debant beim Pfarrfest im Herbst 2008

    Foto © HatzEine verhängnisvolle Ehrensalve: Die Schützenkompanie Nußdorf-Debant beim Pfarrfest im Herbst 2008

    Eine Ehrensalve steht bei Aufmärschen der Schützen in Osttirol an der Tagesordnung. Auch für die Bundesregierung wurde vergangene Woche am Marktplatz von Sillian eine solche abgefeuert. Passiert ist Bundeskanzler, Ministern und hunderten Zaungästen nichts.

    Knalltrauma. Davon kann im Rahmen eines Pfarrfestes im Lienzer Talboden nicht die Rede sein. Die Schützenkompanie Nußdorf-Debant legte im Herbst 2008 nach dem Hochamt zu Ehren prominenter Gäste ihre Büchsen himmelwärts an - und es krachte ordentlich. Für einen Festbesucher mit Folgen. "Ich musste ins Lienzer Spital gebracht werden und dort wurde festgestellt, dass ich ein Knalltrauma erlitten hatte", sagte der Mann (Name der Redaktion bekannt). Zuerst wollte der Pensionist gegen die Schützen Klage führen, davon hat er Abstand genommen. Die Versicherung der Kompanie lehnte den Anspruch des Geschädigten ab, das Opfer müsste den Hauptmann vor Gericht zitieren. "Ärzte haben bleibende Hörschäden festgestellt", sagte der Betroffene. Für ihn geht es nicht mehr darum, Schmerzensgeld einzuklagen, sondern darum ähnlich "Schmerzliches" künftig zu verhindern.

    Klare Sicherheitsregeln. Hermann Huber, Obmann des Gesamttiroler Schützenbundes, erklärte, dass es beim Salvenfeuern klare Sicherheitsregeln und deutliche Abstände zu Zuschauern gäbe. Huber: "Dafür werden die Hauptleute geschult." Hauptmann Jakob Indrist wollte zum "Knaller" in Debant nichts sagen. Dies würde er bei der Jahreshauptversammlung am 22. Februar gegenüber den Schützen tun.

    GÜNTHER HATZ

    Mehr Lienz

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Samstag, 23. August 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 16°C
        • Nsw.: 75%
        Regen
      • Sonntag, 24. August 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Montag, 25. August 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt

      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Babys aus Kärnten



      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten / Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Lorenz Golautschnig entführt in Nostalgie
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!