Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Oktober 2014 07:07 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ihre Frage, bitte! Ihre Frage, bitte! Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Weiz und Umgebung Nächster Artikel Ihre Frage, bitte! Ihre Frage, bitte!
    Zuletzt aktualisiert: 09.02.2012 um 10:59 UhrKommentare

    Alles auf eine Karte gesetzt

    Ab 1. März gibt es in 116 Beherbergungsbetrieben der Oststeiermark und des Thermenlandes die Genusscard für den Besuch von Ausflugszielen.

    Eva Pataki und Franz Rauchenberger mit der Genusscard - das Original ist in Scheckkartengröße

    Foto © HoffmannEva Pataki und Franz Rauchenberger mit der Genusscard - das Original ist in Scheckkartengröße

    Drei Jahre dauerte die Vorlaufzeit. Am 1. März wird es so weit sein: Die Genusscard des Tourismusregionalverbandes (TRV) Oststeiermark und des Steirischen Thermenlandes wird in die Praxis umgesetzt.

    Gäste, die von März bis Oktober in einem der 116 Genusscard-Partnerbetrieben nächtigen, bekommen die Karte und können mit dieser insgesamt 120 Ausflugsziele kostenlos besuchen. "Darunter fallen nicht nur Ausflugsziele in den fünf oststeirischen Bezirken, sondern auch in der restlichen Steiermark und sogar in Slowenien", erklärt Franz Rauchenberger, Geschäftsführer des Steirischen Thermenlandes.

    Gültig ist die Karte beginnend vom Anreisetag bis zur Abreise. "Wir schicken die Karte auch gerne vorher zu", sagt Eva Pataki, Geschäftsführerin des TRV Oststeiermark, "so können die Gäste beispielsweise schon auf der Herfahrt in Graz gratis ein Museum besuchen."

    Mehr Nächtigungen

    Die beiden Tourismusregionen verzeichnen gemeinsam pro Jahr knapp unter drei Millionen Nächtigungen. Mithilfe der Karte soll die Drei-Millionen-Grenze überschritten beziehungsweise die durchschnittliche Bleibedauer von 3,45 Tagen erhöht werden. "Gäste, die mindestens drei Mal übernachten, erhalten einen Gratis-Nachmittag in einer Therme", so Rauchenberger. Die Nächtigungen in den Mitgliedsbetrieben könnten sich geringfügig verteuern. "Immerhin wird auch das Angebot viel größer", so Rauchenberger.

    Mit neun Prozent der Nächtigungen ist derzeit erst ein kleiner Teil der Beherbergungsbetriebe an Bord des Genusscard-Projektes. Aber auch in anderen Regionen, wo ähnliche Karten angeboten werden, habe sich die Mitgliederzahl ständig weiterentwickelt.

    Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.genusscard.at.

    ROBERT BREITLER

    Kommentar

    ROBERT BREITLERAbwarten von ROBERT BREITLER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Sonntag, 26. Oktober 2014
        • Min: 4°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt
      • Montag, 27. Oktober 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 10°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Dienstag, 28. Oktober 2014
        • Min: -1°C
        • Max: 8°C
        • Nsw.: 15%
        Sonnig Nebel
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8160 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!