Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 11:48 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Neue Ausstellung Kunst für die Straße Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Weiz und Umgebung Nächster Artikel Neue Ausstellung Kunst für die Straße
    Zuletzt aktualisiert: 05.05.2011 um 12:53 UhrKommentare

    Die sauberste Fabrik der Welt

    Treffen im Wald: Landwirtschaftskammer lud Unternehmer, die mit Holz arbeiten, ein, gemeinsam einen Spaziergang durch den Wald zu machen. Serviert wurden allerlei Informationen.

    Foto © AP

    Der Wald hat sich fein herausgeputzt: Frisch gewaschen glänzen die hellgrünen Blätter, die Morgensonne blinzelt hindurch und der Weg ist weich gepolstert mit Nadeln und ein bisschen Gatsch. "Herzlich willkommen in der saubersten Fabrik der Welt", sagt Josef Krogger vom Forstreferat der Landwirtschaftskammer in Weiz.

    "Herzlich willkommen" geheißen wird eine bunt gemischte Gruppe: Waldbesitzer, Tischler, Sägewerksbetreiber, Zimmerer und Funktionäre der Wirtschaftskammer, kaum zu erkennen in ihrer Freizeitkleidung. In der Woche der Landwirtschaft hatten Bezirkskammer, Maschinenring und Waldverband Weiz über die Wirtschaftskammer Unternehmer eingeladen, sich anzuschauen, wo das Rohmaterial, mit dem sie arbeiten, herkommt.

    Serviert werden neben der guten Luft Daten und Fakten. Im Wald von Peter Kulmer etwa zeigt Krogger, was im Wald alles wachsen würde, würde man es nur zulassen. Auf einer Fläche von zwei Mal fünf Metern hat man den natürlichen "Nachwuchs" gezählt. Krogger: "Acht Baumarten kommen vor und hochgerechnet auf einen Hektar 108.000 Pflanzen." "Biologische Automation" wird das System genannt, bei dem man dem Nachwuchs nur genügend Licht zur Verfügung stellt. Das seien so viele Bäume, dass selbst die Schäden durch Wildverbiss getragen werden könnten. "Natürlich nur, wenn man eine ausreichend große Fläche zur Verfügung hat", sagt Krogger.

    Wie man einen Baum in einem so dichten Geflecht fällt, ohne andere Bäume zu beschädigen, zeigte schließlich Hubert Klammler, der den Wipfel punktgenau am Forstweg landen ließ.


    Kommentar

    ULLA PATZArbeitsplatz... von ULLA PATZ

    FAKTEN

    Die Woche der Landwirtschaft steht heuer im Zeichen des Waldes. Motto: "Holz statt Atome spalten - Wald, die sauberste Fabrik der Welt."

    Ein Viertel des Waldes in Österreich wächst in der Steiermark.

    Im Bezirk Weiz ist rund die Hälfte der Fläche mit Wald bewachsen. 78 Prozent davon ist Nadelwald. Rund 82 Prozent davon ist "Kleinwald", bis 200 Hektar im Besitz von Privaten.

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Freitag, 31. Oktober 2014
        • Min: -1°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 5%
        Sonnig Nebel
      • Samstag, 01. November 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 35%
        Wolkig Nebel
      • Sonntag, 02. November 2014
        • Min: 2°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 35%
        Wolkig Nebel
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8160 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!