Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. Oktober 2014 04:25 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Wie eine Reise nach Irland und Schottland Kraft für die Wirtschaft Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Weiz und Umgebung Nächster Artikel Wie eine Reise nach Irland und Schottland Kraft für die Wirtschaft
    Zuletzt aktualisiert: 29.05.2009 um 22:04 UhrKommentare

    Der GAK hat im Titelkampf vorgelegt

    Zwei Wermutstropfen beim 5:1-Sieg in St. Veit. Voitsberg gewinnt Derby.

    Foto © GEPA

    St. Veit - GAK 1:5. Zumindest bis Sonntag darf sich der GAK Tabellenführer nennen. Denn dank des Kantersieges in St. Veit sind die "Rotjacken" punktegleich mit den Hartberger, haben bei der gleichen Tordifferenz aber mehr Treffer erzielt als die Oststeirer. Ohne Zikica Vuksanovic, der wegen muskulärer Probleme zu Beginn geschont wurde, legten die Grazer voll los und sorgten durch Tore von Deutschmann (14.) und Toth (22.) gleich für klare Verhältnisse. Nach einer Stunde wurde die Feierlaune aber getrübt. Zwar führte der GAK da schon 4:0, musste aber einen Gegentreffer hinnehmen. "Weil es an der Spitze so eng ist, zählt jedes Tor. Daher waren wir trotz der klaren Führung ein wenig geschockt", erklärt Trainer Gregor Pötscher, der noch zwei Wermutstropfen vergießen muss. Ralph Spirk (Knöchel) und Sandro Lindschinger (Knie) schieden vor dem Spiel am Freitag gegen Hartberg nämlich verletzt aus. "Ich fürchte, dass sie bis dahin nicht fit werden", bangt Pötscher.

    Voitsberg - Allerheiligen 3:0. Eine knappe Halbzeit lang konnte Allerheiligen die Partie offen halten. Zwei Tore von Statthaler (42., 55.) gaben dem Spiel aber die entscheidende Wende zugunsten der Voitsberger, die ihre Chancen clever genutzt haben. Rieger traf nach einem Konter zum verdienten Endstand.

    Bad Aussee - St. Florian 0:1. Das war bitter. Denn die Hausherren hatten gute Chancen, trafen aber nicht ins Tor. Auf der Gegenseite wurde ein Schuss von Huber gleich zweimal abgefälscht, ehe er im Tor der Ausseer landete. Und ganz zum Schluss hatte Blazevic den Ausgleich vor den Beinen, St.Florian-Goalie Friesenecker kratzte den Ball aber von der Linie.

    Weiz - SAK 1:1. Zore brachte die Hausherren mit einem scharfen Schuss ins lange Eck früh in Führung (4.). Die Gäste kamen erst nach einer halben Stunde besser ins Spiel und durch Triplat kurz vor der Pause zum Ausgleich. Das war's dann auch, die zweiten 45 Minuten waren nicht der Rede wert.


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Dienstag, 21. Oktober 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 17°C
        • Nsw.: 70%
        Regenschauer
      • Mittwoch, 22. Oktober 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 10°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Donnerstag, 23. Oktober 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8160 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!