Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 22:41 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Sporteln während der Arbeitszeit Neuer Pfarrer für die evangelische Kirche Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Krottendorf und Umgebung Nächster Artikel Sporteln während der Arbeitszeit Neuer Pfarrer für die evangelische Kirche
    Zuletzt aktualisiert: 18.02.2012 um 20:16 UhrKommentare

    Giraffensprache hört aufs Herz

    Seit September steht die Welt der Pädagoginnen im Kindergarten Krottendorf Kopf: Seit eine Trainerin mit ihnen die "Giraffensprache" übt, gehen sie komplett anders mit den Kindern um.

    An diesem Tag üben auch die Kinder einmal die "Giraffensprache" ihrer Pädagoginnen: Sie fragen Karin Riedler mithilfe der Kärtchen oben, ob sie "wütend", "traurig" oder "enttäuscht" ist, weil eine Goldkugel aus ihrem Bastelstübchen verschwunden ist

    Foto © BergerAn diesem Tag üben auch die Kinder einmal die "Giraffensprache" ihrer Pädagoginnen: Sie fragen Karin Riedler mithilfe der Kärtchen oben, ob sie "wütend", "traurig" oder "enttäuscht" ist, weil eine Goldkugel aus ihrem Bastelstübchen verschwunden ist

    Im Kindergarten Krottendorf, irgendwann vor September 2011: Zwei Kinder streiten, eines beginnt zu weinen. Die Kindergartenpädagogin mischt sich ein, versucht zu vermitteln, den Streit zu schlichten.

    Im selben Kindergarten, seit September 2011: Wenn ein Kind weint, stellt die Pädagogin nicht mehr den vermeintlich "Schuldigen" zur Rede, sondern fragt das weinende Kind, wie es ihm geht. "Ein ,Wie geht es dir?' reicht aber nicht, man muss dem Kind ein Angebot an Gefühlen machen", erklärt Kindergartenleiterin Karin Riedler. Also kramt sie in der eingeübten "Gefühlskiste" in ihrem Kopf - von "ärgerlich" und "besorgt" bis "unsicher" und "verzweifelt" - und fragt zum Beispiel: "Bist du traurig, weil du dir einen freundlichen Umgang wünschst?" Oder: "Bist du genervt, weil du deine Ruhe haben möchtest?"

    Großes Herz

    Auf diese Weise werde das Kind, der Mensch, mit seinen wahren Bedürfnissen gehört - und das allein löse oft schon das Problem. "Gerade in diesem Alter reicht es meistens schon, wenn die Kinder das Gefühl haben, gesehen und ernst genommen zu werden", erklärt Rosemarie Höller (siehe Interview rechts). Sie ist Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation - auch "Sprache des Herzens" oder "Giraffensprache" genannt, weil die Giraffe das Landtier mit dem größten Herzen ist.

    Einmal im Monat kommt Höller auf Initiative der Gemeinde in den Krottendorfer Kindergarten, um mit den Pädagoginnen zu arbeiten. "Es ist so eine Bereicherung, noch so viel Neues lernen zu dürfen", schwärmt Riedler - obwohl ihre ganze Welt seither Kopf stehe. "32 Jahre lang lobst du die Kinder wegen jeder Kleinigkeit, und auf einmal lernen wir, das nicht zu tun. Denn jedes Mal, wenn du jemanden lobst, setzt du jemand anderen hinunter", erklärt sie.

    Kurz darauf wird klar, was sie meint: Mehrere Kinder, verkleidet als Prinzessinnen, Tiger und Spiderman, betreten den Raum. Der Spiderman strahlt bis über beide Ohren: "Schau mich einmal an!" Karin Riedler verkneift sich das "Bist du aber fesch" und fragt stattdessen: "Bist du jetzt stolz?"

    "Mit dieser Methode haben wir gelernt und lernen immer noch, auf die Gefühle der Kinder zu hören", sagen Riedler und ihre Kolleginnen. Und die mühevolle Umstellung scheint Früchte zu tragen: "Man merkt zum Beispiel schon jetzt deutlich, dass die Kinder nicht mehr so oft petzen kommen wie früher und viel mehr unter sich selbst ausmachen", sagt Riedler.

    SONJA BERGER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Samstag, 25. Oktober 2014
        • Min: 4°C
        • Max: 9°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt
      • Sonntag, 26. Oktober 2014
        • Min: 2°C
        • Max: 10°C
        • Nsw.: 40%
        Wolkig Nebel
      • Montag, 27. Oktober 2014
        • Min: 2°C
        • Max: 9°C
        • Nsw.: 5%
        Sonnig Nebel
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8160 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!