Bei Steiermarkfrühling in WienVon Betrunkenen gestohlene Sänfte der Apfelstraße wieder aufgetaucht

Sänfte, die beim Steiermarkfrühling als Dekoration aufgestellt war, wurde von offenbar Alkoholisierten entwendet. Jetzt ist sie wieder aufgetaucht.

Die Sänfte wird heuer beim Apfelblütenfest wieder im Einsatz sein © Walter Schneider
 

Die „Steirische Apfelstraße“ hatte beim Steiermarkfrühling in Wien eine Sänfte als Dekoration aufgestellt. In der Nacht war sie verschwunden. Diebstahlsanzeige und Aufruf in sozialen Medien brachten zunächst kein Ergebnis. Am Montag meldete sich ein aufmerksamer Wächter der „Opern-Passage“. Er hatte eine Gruppe offensichtlich Alkoholisierter beobachtet, wie sie die Sänfte aus der Straßenbahn trugen und sie in die Passage transportieren wollten.

Der Sicherheitsmann wusste das zu verhindern und schloss die Trage ein. Seine Recherchen führten ihn zur Apfelstraße und ein glücklicher Obmann Franz Meißl konnte die Sänfte, mit der beim Pucher Apfelblütenfest am 29. April Ehrengäste getragen werden, in Empfang nehmen.

Zur Einstimmung hier die Bilder aus dem Vorjahr:

Apfelstraße Puch: Apfelblütenfest in Puch

Auch diesmal konnte der Obmann der Apfelstraße, Franz Meißl, gemeinsam mit der Frau Bürgermeister Gerlinde Schneider unzählige Besucher, unter ihnen auch LAbg. Bernhard Ederer und die Genusswirte aus Schladming begrüßen.

Peter Sembacher

Die Musikkapelle Heimatklang Puch eröffnete den musikalischen Reigen.

Peter Sembacher

Wer noch neben den Genusswirten aus Schladming beim Apfelblütenfest war, kann man in der folgenden Bildergalerie sehen.

Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
Peter Sembacher
1/80

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.