WeizMit mehr als zwei Promille Laterne abgeräumt

Am Faschingsdienstag nahm ein Pkw-Lenker trotz starker Alkoholisierung sein Fahrzeug in Betrieb und krachte gegen eine Straßenlaterne. Der Mann wird angezeigt.

Der Pkw wurde stark beschädigt © FF Weiz
 

Am Abend des Faschingsdienstags nahm ein Pkw-Lenker in Weiz sein Fahrzeug trotz starker Alkoholisierung in Betrieb. In der Wielandgasse verriss er nach Zeugenaussagen ohne ersichtlichen Grund sein Fahrzeug und prallte gegen eine Straßenlaterne. Der Mann stieg aus seinem stark beschädigten Auto aus und wollte zu Fuß flüchten.

Er wurde von der alarmierten Polizeistreife aber wenige hundert Meter vom Unfallort entfernt aufgegriffen. Der durchgeführte Test ergab einen Alkoholgehalt von mehr als zwei Promille. Der Mann wird wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und Fahrerflucht angezeigt. Die Feuerwehr Weiz brachte das Unfallauto aus dem Kreuzungsbereich.

An dieser Kreuzung in Weiz krachte das Fahrzeug in den Laternenmasten Foto © FF Weiz

In der Nacht auf Sonntag hatte es in Anger einen ganz ähnlichen Vorfall gegeben. Ein ebenfalls stark alkoholisierter Lenker war zunächst auf eine Verkehrsinsel aufgefahren und danach auch gegen eine Straßenlaterne geprallt. Der Mann wurde verletzt und ins LKH Weiz gebracht.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.