17 ° C
Graz

Painsipp hat noch nicht genug

Auch wenn Jörg Painsipp seine Lauf-Karriere beenden muss, hat der Albersdorfer noch einiges vor.

 

Der Albersdorfer Jörg Painsipp kann sich zu Recht als Extremsportler bezeichnen. 1994 trainierte er in einem Gleisdorfer Kühlhaus für sein erstes Edita Race in Alaska, zwei Jahre später wurde er als bester Europäer Zweiter beim Schneeschuhlauf. Es folgten ein Weltrekord mit dem Bike auf der Walze, Platz 26 beim Marathon de Sables, Rang zwei beim Himalaya-Lauf und drei Top-fünf-Plätze über 153 Kilometer in Schottland.

Mit einem 55-Kilometer-Extrem-Berglauf in Island muss Painsipp nun seine Lauf-Karriere aber beenden. "Es geht einfach nicht mehr. Durch jahrelanges Tennisspielen in der Jugend und die extremen Belastungen habe ich im Knie einen Knorpelschaden erlitten", erzählt der Oststeirer. Immerhin spulte er von 1993 bis 2006 rund 60.000 Trainingskilometer herunter. "Zum Glück sind andere Sportarten nicht passé. Radfahren oder Skike sind in Ordnung, selbst Schifahren im Gelände."

Daher will er sich nach dem Laugavegur-Ultramarathon umorientieren. Nochmals fürs "Race across America" wird das Budget zwar nicht reichen, auch seine Ambitionen, durch den Ärmelkanal zu schwimmen, musste er aus finanziellen Gründen aufgeben. Aber vielleicht schon heuer wird Painsipp ins Death Valley zurückkehren. "Diesmal nicht mit Langlaufrollen, sondern mit dem Trendsportgerät Skike. Die größeren Räder sind für den rauen Asphalt ohnehin besser", sagt Painsipp.

Am 17. Juli plant Painsipp aber zunächst seinen letzten Extremlauf, der ihn nicht nur über steile Bergpfade, sondern auch über Schneefelder und Gletscher führen wird.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.