19 ° C
Graz

Unfallstellen beseitigen

Rund vier Millionen Euro investiert das Land heuer in Sanierungsmaßnahmen wie auch Neubauten für die Straßen im Bezirk Weiz.

© Robert Breitler
 

Gerade in Zeiten des Sparens sei es nicht leicht, die notwendigen Mittel für Infrastrukturmaßnahmen bereitzustellen, so Verkehrslandesrat Gerhard Kurzmann. "Dennoch fließen rein in Instandsetzungsmaßnahmen in Weiz rund 3,5 Millionen Euro und in konstruktive Maßnahmen 650.000 Euro", freut sich Kurzmann.

An der B 54 werden dabei gleich zwei Unfallhäufungsstellen entschärft: Bei Gleisdorf entschied sich die Verkehrsabteilung des Landes für die Installation einer Ampelanlage, da diese bei der bestehenden Kreuzung eine nachhaltige Lösung darstelle. Der zweite zu beseitigende Unfallhäufungspunkt an der B 54 liegt im Gemeindegebiet von Nitscha. Dort soll ein Linksabbiegestreifen gemeinsam mit einer Querungshilfe für Fußgänger und Radfahrer errichtet werden. Wenige Kilometer weiter soll zwischen Pischelsdorf und Hirnsdorf ein zwei Kilometer langes Straßenstück saniert werden, ebenso an der B 72 auf Höhe Strallegg und Ratten. Weitere Instandhaltungsmaßnahmen sind für die L 396, der Wöllingstraße, im Gemeindegebiet von Neudorf von Passail geplant, wo ein Streckenabschnitt mit Recyclingasphalt saniert werden soll.

Überhaupt einen Neubau wird es in Etzersdorf geben: Die Ilztalbrücke muss aufgrund ihres schlechten Zustandes neu gemacht werden, da sonst die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben wäre.

Weitere Bauvorhaben, die bereits beschlossen sind wie etwa die Sanierung der Arndorfbrücke in Unterfladnitz, würden auch wie geplant durchgeführt.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.