Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Juli 2014 17:32 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Rennradler nach Kollision mit Pkw in Lebensgefahr Fahrt zur Nachprimiz nach Rumänien Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Voitsberg und Umgebung Nächster Artikel Rennradler nach Kollision mit Pkw in Lebensgefahr Fahrt zur Nachprimiz nach Rumänien
    Zuletzt aktualisiert: 16.11.2012 um 20:30 UhrKommentare

    "Die Volksbefragung ist ein guter Weg"

    Vize-Landeshauptmann Siegfried Schrittwieser legte am Freitag einen Bezirkstag in Voitsberg ein.

    Foto © Rainer Brinskelle

    Den gesamten Freitag verbrachte Landeshauptmann-Stellvertreter Siegfried Schrittwieser im Bezirk Voitsberg. Er besuchte zahlreiche Unternehmen sowie Projekte in seiner Zuständigkeit Soziales und Arbeit. Und zeigte sich dabei unter anderem vom Engagement im Bereich Jugendarbeit begeistert. Besonders lobte Schrittwieser im Gespräch mit den Bürgermeistern des Kernraumes das Projekt ABV-Metall.

    Dieser überbetriebliche Ausbildungsverbund, an dem sich zehn regionale Betriebe beteiligen, habe insgesamt bereits 127 Lehrlinge ausgebildet. "Solch positive Beispiele gibt es nicht viele", so Schrittwieser. Deswegen setze er sich dafür ein, dass von Bundes- und Landesseite noch heuer die Entscheidung gefällt werden, dieses Projekt auch 2013/14 weiterführen zu können.

    Am Vormittag eröffnete der Landespolitiker die Sozialpsychiatrische Fachtagung "Wou kraunkt's", an der mehr als 100 Fachleute teilnahmen. Auch dem Vorzeigebetrieb Krenhof stattete er einen Besuch ab, ehe es am Abend zur Vorstandssitzung der Bezirkspartei ging.

    Der Diskussion um die Schließung der Geburtenstation am LKH konnte sich Schrittwieser nicht entziehen, obwohl sie "nicht in mein Ressort fällt". Er halte die Volksbefragung aber für einen "guten Weg", zumal er davon ausgehe, dass im Bezirk genügend Unterschriften gesammelt worden sein. Trotzdem könne er "kein Ergebnis vorwegnehmen", wenn im Landtag neuerlich darüber diskutiert werde.

    Dabei hätte Schrittwieser fast den Durchblick verloren - als ihm seine Brille abhanden kam. Die tauchte unter seinen Füßen mit herausgefallenem Glas wieder auf. Sogleich fügte Köflachs Bürgermeister Wilhelm Zagler Glas und Brillengestell wieder zusammen. "So ein Techniker ist etwas wert", lachte Schrittwieser.


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Donnerstag, 31. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 75%
        Gewitter
      • Freitag, 01. August 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Samstag, 02. August 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 28°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8570 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!