St. Nikolai "Genussbezirk Leibnitz" blickt auf 14 Jahre Tätigkeit zurück

Der „Genussbezirk Leibnitz“ hielt in der Buschenschenke Pichler-Schober in Mitteregg in St. Nikolai im Sausal einen stimmungsvollen Rückblick in die erfolgreiche 14-jährige Tätigkeit für die Region.

Bauernkammerpräsident Franz Titschenbacher bezeichnete den Abend als “Abend des Dankes”. Zuvor hatten bäuerliche Funktionäre aus verschieden Sparten einen kurzen Rückblick gehalten. Josef Kowald, Obmann der ARGE Genussbezirk Leibnitz,  hatte von den vielen Aktivitäten berichtet, wie etwa von den Veranstaltungen rund um „Schwein und Wein“. Auch ein Film über gaumenreizende kulinarische Genüsse wurde gezeigt.
Von Anfang an beim “Genussbezirk Leibnitz” mit dabei waren auch die landwirtschaftlichen Fachschulen Silberberg und Neudorf bei Wildon. Und auch Starkoch Willi Haider – nun in Hengsberg wohnhaft – der immer wieder den Wert regionaler Erzeugnisse für die Küche hervorhob.

Anton Barbic

Titschenbacher und Kowald dankten ihm für sein Engagement und überreichten ihm die Urkunde zur Ernennung zum „Genussbotschafter des Genussbezirkes Leibnitz“.

Anton Barbic

Seitens der Wirtschaft überreichten
Der Bundesobmann des Agrarhandels, Gerhard Wohlmuth, und der steirische Landesobmann Dietmar Schweiggl überreichten dem vormaligen Leiter der RA 10 bei der steirischen Landesregierung, Georg Zöhrer für dessen Verdienste um die österreichische Weinwirtschaft die „Goldene Weintraube des nationalen Weinkomitees”.

Anton Barbic

Immer wieder wurde im Laufe des Abends die regionale und bodenständige Produktion hervorgehoben, die von den Gästen und Touristen wertgeschätzt wird: Als Beispiele dafür zitierte Landwirt und Sommelier Georg Nickl etwa das selbstgebackene Bauernbrot, an das Bezirksbäuerin Grete Kirchlechner erinnerte, die südsteirischen Weine, das schweinerne Jausenfleisch.
Fachschulleiter Roswitha Walch und Anton Gumpl betonten den Stellenwert der steten Weiterbildung.
Bezirksbauernkammerobmann Gerald Holler freute sich, dass nahezu „50 Prozent der Landessiege auf bäuerliche Produkte“ in den Bezirk Leibnitz gingen.

Anton Barbic

Die Weinhoheiten Katja I. und Maria I. unterstrichen die „Liebe zum Weingenuss“.
Wichtig aber sei auch, so die Buschenschenkerin Sabine Pichler-Schober, „mit Qualität auch Wohlbefinden zu vermitteln“.

 

Anton Barbic

Klicken Sie sich durch weitere Fotos von der Veranstaltung!

Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
Anton Barbic
1/34

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.