11 ° C
Graz

Knappe Niederlage beim Comeback

Leibnitz unterlag in der ersten Judo-Bundesliga im Pinzgau mit 5:6.

 

JUDO. Schade! Beinahe wäre die Rückkehr der Sportunion Noricum Leibnitz in die erste Judo-Bundesliga nach 35 Jahren Pause erfolgreich verlaufen. Beim Drittplatzierten der Vorjahresmeisterschaft, Judo-Union Pinzgau, musste man sich letztlich aber knapp mit 5:6 geschlagen geben. Wie knapp es war, zeigt die Tatsache, dass Legionär Tomo Marijanovic und Philipp Ackerl in ihrem ersten Kampf jeweils führten und am Ende eine Strafe kassierten, womit beide Kämpfe remis endeten. Dazu kam auch noch, dass Manuel Hödl geschwächt antrat und dadurch beide Kämpfe verlor. Für die Punkte der Leibnitzer sorgten Martin Bertagnoli (2), Stephan Ribitsch, Tomo Marijanovic und Zoltan Palkovacs.

Am nächsten Wochenende wird die Aufgabe noch schwieriger, denn es geht zum fünffachen Meister Flachgau mit Österreichs aktuellem Parade-Judoka Ludwig Paischer. "Da geht es nur um Schadensbegrenzung", sagt Leibnitz-Obmann Norbert Wiesner. Wer 35 Jahre nicht in der ersten Liga gekämpft hat, kann auch einen Monat auf den ersten Sieg warten. Der soll am 10. April beim ersten Heimkampf gegen Hohenems gelingen.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.