Mittendrin-Reportage

Die Suche nach der "Steirischen Eiche"

Statt Arnold Schwarzengger wurden zum Start des Chakra Yoga Wochenendes die innere Kraft gesucht sowie Körper und Geist aktiviert. Von Verena Gangl

Spaß gehört bei den zertifizierten Yoga-Trainerinnen Claudia Trummer aus Bad Gleichenberg und Eva-Maria Flucher (vorne) aus Hof bei Straden in den Einheiten dazu © Gangl
 

Es ist der Start in ein Wochenende, an dem die beiden zertifizierten Yoga-Trainerinnen Eva-Maria Flucher und Claudia Trummer die sechs Yoginis – Yogi, also Mann, hat sich keiner in die Runde getraut – am Bauernhof der Famlie Flucher-Plaschg in Hof bei Straden in die Welt des Chakra Yogas entführen. „Chakras sind Bewusstseinszentren im menschlichen Körper, energetische Zentren, keine materiellen oder anatomischen“, erklärt Trummer.

DATEN & FAKTEN

Chakra-Yoga ist eine Energietherapie zur Heilung von Körper, Geist und Seele.
Die Lehre über die Chakras, den Energie- und Bewusstseinszentren, kommt aus dem Alten Indienv


Unten angefangen


Der Tradition nach sollen es im Körper insgesamt sieben Hauptchakras sein, beginnend beim Beckenboden bis hinauf zum Scheitel. Im Laufe des Wochenendes werden noch alle Chakren aktiviert werden, jetzt ist einmal das Wurzelchakra, also das unterste, dran. „In einer Zeit, in der man in alle Richtungen gezerrt wird, man selten Zeit für sich selbst findet, ist es wichtig, wieder einmal Erdverbundenheit zu spüren – wir sind auf der Suche nach der inneren ,Steirischen Eiche’“, lachen die beiden, die zum ersten Mal einen gemeinsamen Workshop veranstalten. „Wir ergänzen uns perfekt, wir machen Ähnliches und sind trotzdem sehr unterschiedlich“, wissen die beiden – eines gehört aber bei beiden zum Programm dazu: Der Spaß am Yoga. Und so macht es nichts, wenn nicht jede Übung sitzt.


Positiver Egoismus


„Konzentriert euch auf eure eigene Matte, es ist egal, wenn etwas nicht so funktioniert, wie beim Nachbarn – im Yoga ist positiver Egoismus erlaubt“, betont Trummer. Ein Hinweis, der wie gerufen kommt: Während die Handflächen so fest wie möglich in den Boden gedrückt werden, sich der Po  diametral  dazu der Decke entgegenstreckt und die ausgestreckten Beine das menschliche Dreieck komplett zu machen versuchen, spürt man plötzlich jeden einzelnen (untrainierten) Körperteil.

Gangl
"Bein ausstrecken, Hand rauf": Yoga-Trainerin Claudia Trummer unterstützt Verena Gangl © Gangl


Weh tun, soll aber nichts. „Geht nur so weit, wie es euch gut tut. Ich habe ein lädiertes Knie, aber Yoga ist auch etwas für Menschen mit körperlicher Einschränkung“, verrät Trummer.
Egal, ob als „Paket“ am Rücken rollend oder stehend und die Arme weit der Decke entgegen streckend – entscheidend ist, die richtige Atmung. „Über die Atmung erhalten wir Zugang zum Körper, so können wir Körper und Geist steuern und unter Kontrolle bringen“, weiß Flucher. Denn beim Yoga geht es, so Trummer, sowohl um die psycho-energetische Ebene als auch um die körperliche.


In den zwei Stunden ist man in seiner eigenen, kleinen Welt– ungefähr 50 Zentimeter mal zwei Meter groß und in Grün gehalten. Zum Abschluss verlässt man sie aber noch einmal, für eine mentale Reise mit Flucher zu einem fremden Gewässer - eine Reise, die die Teilnehmer zurückholt, in die Welt außerhalb der grünen Matte.

 

ZU DEN PERSONEN

Eva-Maria Flucher (30) aus Hof bei Straden ist zertifizierte Yoga-Trainerin, Reiseleiterin und freie Journalistin.
Infos: www.do-yoga.at


Claudia Trummer (37) aus Bad Gleichenberg ist zertifizierte Yoga-Trainerin und Aromaenergetikerin. Außerdem leitet die zweifache Mutter Kochkurse für vegane Gerichte.
Infos: www.claudiatrummer.com

 

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.