Wer hat etwas gesehen?Junger Oststeirer lag schwerstverletzt am Straßenrand

20-Jähriger in Lebensgefahr. Der Polizei gibt der Fall Rätsel auf. Ermittler suchen nach Zeugen.

Polizei in Feldbach steht vor einem Rätsel © Jürgen Fuchs
 

Rätsel um einen 20-jährigen Südoststeirer, der in der Nacht auf Sonntag von einem Autofahrer  in Saaz, Gemeinde Paldau, aufgefunden wurde. Der junge Mann aus Oberstorcha lag leblos am Straßenrand. Der Autofahrer alarmierte Notarzt und Rettung. Der Bewusstlose wurde in das Landeskrankenhaus Feldbach eingeliefert, wo die Ärzte eine Gehirnblutung und einen Schädeldachbruch feststellten.

Der Polizei Feldbach gibt der Fall Rätsel auf. Das Opfer ist nicht vernehmungsfähig und die bisher befragten Auskunftspersonen brachten die Beamten bei den Ermittlungen nicht weiter. Samstag fand in Gnas ein Faschingsumzug statt. Ein Teil der Wagen wurde danach in Paldau abgestellt. Einige junge Burschen behaupten, den 20-Jährigen auf einem der Wagen gesehen zu haben. Andere wiederum schließen aus, dass das Opfer während des Umzugs auf einem Wagen mitgefahren war. War der junge Mann von einem Faschingswagen gestürzt? Wenn ja, wie ist er dann zur Auffindungsstelle gelangt? Die Polizei schließt auch Fremdverschulden nicht aus - und sucht nach Zeugen, die den Schwerstverletzten vor oder während des Umzuges gesehen haben, oder ihn vielleicht in einem Fahrzeug mitgenommen haben.

Der 20-Jährige war mit einer braunen Lockenperücke verkleidet, trug ein schwarz-rot kariertes Hemd, Blue Jeans und weiße Turnschuhe (er ging als Schlagersänger Wolfgang Petry). Hinweise an die Polizeiinspektion Feldbach, Tel: 0 59 133 - 6120.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.