Beim Abbiegen Straße verfehlt: Audi landete im Straßengraben

Eine Südoststeirerin wollte bei Kirchbach in eine Ausfahrt einbiegen, verfehlte jedoch die Fahrbahn. Elf Kameraden der Feuerwehr Kirchbach hoben den Pkw aus dem Graben.

Weil der Audi am Bankett hängen blieb, rutschte er nicht zur Gänze in den Graben © FF Kirchbach
 

Es war bereits dunkel, als eine Pkw-Lenkerin am Wochenende auf der L 203 zwischen Kirchbach und Maxendorf unterwegs war und in eine Ausfahrt einbiegen wollte. Allerdings bog die Südoststeirerin zu früh ab - und verfehlte die Straße. "Sie ist auf das Bankett gekommen und von dort in den Graben gerutscht", schildert Manuel Pucher, Kommandant der Feuerwehr Kirchbach, die mit elf Kameraden und zwei Fahrzeugen im Einsatz stand.

Steiler, tiefer Graben

Dabei hatte die Dame Glück im Unglück: Nicht nur blieb sie unverletzt, auch am Auto entstand der Feuerwehr zufolge kein Schaden - obwohl der Straßengraben steil und tief war. "Die linke Fahrzeughälfte ist am Bankett hängen geblieben, die rechte Hälfte in den Graben gerutscht. Weil der Pkw nicht völlig in den Graben gestürzt ist, ist nichts passiert", sagt Pucher.

Mithilfe des Krans der Feuerwehr Fehring holten die Florianis den Audi aus dem Straßengraben Foto © FF Kirchbach

Aus diesem Grund forderten die Kirchbacher "Florianis" den Kran der Stadtfeuerwehr Fehring an, um den Audi sicher zu bergen. Das geschah in der Folge unter der Anleitung von Einsatzleiter Thomas Hermann. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.