Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. Juli 2014 21:32 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Zwei Motorradfahrer und ein Radler in Unfälle verwickelt "Müssen  weg von den  Großställen" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Straden und Umgebung Nächster Artikel Zwei Motorradfahrer und ein Radler in Unfälle verwickelt "Müssen  weg von den  Großställen"
    Zuletzt aktualisiert: 12.06.2010 um 20:30 UhrKommentare

    Jetzt kommt es auf jede Stimme an

    Die Platzwahl der Kleinen Zeitung geht in die heiße Phase. Viele Gemeinden in der Region mobilisieren, um im Rennen um den Titel "Schönster Ort der Steiermark" dabei zu sein.

    1 / 18 

    Die Halbzeit ist zwar schon vorbei, im Rennen um den Titel "Schönster Ort der Steiermark" ist aber nach wie vor alles offen. Noch bis 9. Juli kann im Rahmen der großen Platzwahl der Kleinen Zeitung für den jeweiligen Favoriten gestimmt werden (siehe Infokasten). Zur Wahl stehen derzeit auch mehr als 20 Gemeinden aus der Süd- und Südweststeiermark. Viele davon haben gute Chancen, am Ende um den Sieg mitmischen zu können.

    Eifrig Stimmen gesammelt werden etwa im weststeirischen Kurort Bad Gams. "Wir haben schon rund 40 Unterschriftenlisten voll. Gesammelt wird in der Gemeinde, im Tourismusbüro und in allen Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben. Aber auch unser Arzt ist ganz fleißig", weiß Margit Stromberger vom Tourismusverband.

    Gastfreundschaft

    Ganz auf die Buschenschank-Besucher setzt man in St. Andrä-Höch. "Unsere Wirte sind da sehr engagiert", erzählt Bürgermeister Rudolf Stiendl. Neben der Gastfreundschaft zeichne sich seine Gemeinde vor allem durch ihr gepflegtes Ortsbild aus. "Der Riesen-Klapotetz mit der gemütlichen Liegebank ist ein besonders schönes Platzerl", rührt Stiendl die Werbetrommel.

    Sein Hengsberger Amtskollege Johann Mayer hofft mit dem neuen Veranstaltungs- und Ortszentrum punkten zu können: "Es wird für uns schwer, mit den großen Gemeinden mithalten zu können. Hauptsache ist aber, dass wir ins Gerede kommen." Gerannt wird um jede einzelne Unterschrift, sogar bei Veranstaltungen wird um Autogramme für Hengsberg gebeten.

    Doch die Konkurrenz schläft nicht. So wird auch in Straden kräftig gekurbelt. "Die Unterschriftenlisten liegen in fast allen unseren Mitgliedsbetrieben auf. Wir sammeln sie und leiten sie weiter", weiß Alexandra Winkler vom Tourismusverband. Mehr will sie aus taktischen Gründen nicht verraten.

    Rechnen muss man freilich auch mit Leibnitz. Der Platzwahl-Sieger von 2008 will es heuer wieder wissen. Bisher trudelten die Stimmzettel aus der Weinstadt aber recht spärlich ein. "Wir haben schon einige Unterschriften auf Lager", setzt Bürgermeister Helmut Leitenberger auf den Überraschungseffekt.

    ROBERT LENHARD

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Dienstag, 22. Juli 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 75%
        Gewitter
      • Mittwoch, 23. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Donnerstag, 24. Juli 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8345 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events der Umgebung



      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!