Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 16. April 2014 15:16 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ereignisreiches Palmsonntags-Wochenende Hiebaum setzt auch auf die Farbe blau Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Oberdorf und Umgebung Nächster Artikel Ereignisreiches Palmsonntags-Wochenende Hiebaum setzt auch auf die Farbe blau
    Zuletzt aktualisiert: 19.04.2012 um 21:16 UhrKommentare

    "coolTOUR" kehrt zurück

    In den Bezirken Feldbach, Fürstenfeld, Weiz und Leibnitz soll ab Ende des Jahres der Nachtexpress Jugendliche sicher kutschieren.

    Ob der "coolTOUR"-Bus ab Dezember zur Verkehrssicherheit beiträgt wird sich bis 30. September entscheiden

    Foto © SteinerOb der "coolTOUR"-Bus ab Dezember zur Verkehrssicherheit beiträgt wird sich bis 30. September entscheiden

    Das Projekt "coolTOUR" soll ab Dezember 2012 den Nachtverkehr dauerhaft unterstützen - für den bereits vierten Versuch ist erstmals der Verein "Verkehrsinitiative Kleinregion Kirchberg an der Raab" verantwortlich. Zum einen möchte man, durch Zusammenarbeit mit Wirten, "Jugendliche in der Region halten" und zum anderen die Sicherheit erhöhen, denn "Verkehrsunfälle durch Alkohol am Steuer sind weiterhin ein großes Problem - man muss Alternativen bieten", erklärt Walter Pferschy, Obmann des Vereins.

    Geplant ist eine fixe Einrichtung, die samstags im Stundentakt von 20.30 Uhr bis 4.30 Uhr in der Früh die Stationen anfährt. Ab Dezember 2012 soll der Bus die Route Oberdorf - Kirchberg - Studenzen - St. Margarethen/R. - Gleisdorf - Sinabelkirchen und Ilz befahren. Auch eine zweite Route ist bereits geplant: Studenzen - Kirchberg - Oberdorf, Kirchbach - St. Stefan/Rosenthal - Ungerdorf - Wolfsberg - Ragnitz - Altgralla und Einkaufszentrum Gralla.

    In die Planung werden laut Pferschy die Betroffenen eingebunden: "Jugendliche können mitbestimmen, wann und zu welchem Preis der Bus fährt."

    Um die anfallenden Kosten von etwa 700 Euro pro Nacht decken zu können, hofft Pferschy auf die Unterstützung der Gemeinden: "Bisher sind die Projekte daran gescheitert - von 1. Juli bis 30. September möchten wir mit den Gemeinden wieder verhandeln."

    Ein Ergebnis erhofft sich der Obmann bereits am 30. September - "damit wir von Oktober bis November das Projekt umsetzen und bereits Ende des Jahres damit starten können."

    Um geringe Nachfrage macht sich Pferschy keine Sorgen: Bei den Pilotprojekten seien etwa 50 Personen jede Nacht mehrmals zugestiegen.

    VERENA GANGL

    Kommentar

    HELMUT STEINERGeldfrage von HELMUT STEINER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Mittwoch, 16. April 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Donnerstag, 17. April 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 13°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Freitag, 18. April 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8324 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Derzeit gibt es hier keine Fotos zu diesem Thema.

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang